Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Vetzberg, mal "vo onne"


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 14.01.2010 um 13:00 Uhr
Owerhessisch sollte zur Hauptsprache bei der Gz werre.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 14.01.2010 um 13:31 Uhr
da werts ewwer "gombliziert" ;-))
Ingrid Wittich
18.893
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 14.01.2010 um 13:55 Uhr
Besser net, das is doch in jedem Ort annersch!
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 14.01.2010 um 14:21 Uhr
Wird aber bestimmt lustig
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 14.01.2010 um 17:17 Uhr
... ob isch 'mit och kloar kemm??? ;-)))
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 14.01.2010 um 18:23 Uhr
Hui, Frau Sommer, aus welcher Gegend kommt denn der Dialekt?
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 14.01.2010 um 19:57 Uhr
Wahrscheinlich Mittelfrankreich.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 14.01.2010 um 20:46 Uhr
nö, dann hätte ich es nicht verstanden ;-) aber guter vorschlag!
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 14.01.2010 um 22:03 Uhr
... das war mal ein Versuch...
Beim hessischen Dialekt breche ich mir eh die Zunge ab! :-(
Schwäbisch liegt mir besser, glaube ich ;-)

Hugo, Du hast Recht!!! In der tiefen Provinz Mittelfrankreichs reden sie alle wie im Lahn-Dill-Kreis... (sie rollen auch die RRRR so schön!)
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 14.01.2010 um 22:34 Uhr
Sach isch doch
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 14.01.2010 um 22:57 Uhr
Macht sisch owwer gut,
de Vetzberch aus der Perschpektiv.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 15.01.2010 um 10:34 Uhr
Danke, Frau Bernges, dafür bin ich fast auf dem Bauch gerobbt. Aber bei meiner Größe ist das kein weiter Weg bis zum Boden. ;-)
Karl Herrmann
1.589
Karl Herrmann aus Biebertal schrieb am 19.01.2010 um 15:38 Uhr
Eigentlich ist es ja nur die Burg - und hier nur der Bergfried - , nicht jedoch Vetzberg selbst.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 19.01.2010 um 16:28 Uhr
Ja, wenn man es genau nimmt, stimmt das. Aber gewähren Sie mir soviel "kreative Freiheit" ;-)
Karl Herrmann
1.589
Karl Herrmann aus Biebertal schrieb am 19.01.2010 um 18:26 Uhr
ok, aber Frage zu der seltsamen Gesteinsformation: Ist Dir bekannt, was unter der Burg bzw. auf dem Bergkegel bezüglich "Geschichtsträchtigkeit" steckt??
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 19.01.2010 um 18:44 Uhr
nö, aber jetzt bin ich sehr gespannt! Bitte um Aufklärung!!!!
Karl Herrmann
1.589
Karl Herrmann aus Biebertal schrieb am 20.01.2010 um 08:59 Uhr
Also: Der Bergkegel besteht aus Säulenbasalt, entstanden vor etwa 25 Mio. bis 12 Millionen Jahren (im Tertiär) und zwar als nicht aktiver Seitenschlot des einstmaligen größten zusammen hängenden Vulkanmassivs in Europa, des Vogelsberges.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 20.01.2010 um 12:40 Uhr
Ist das vergleichbar mit der Basaltformation in Amöneburg? Die sieht genauso aus, ist nur noch weitläufiger in Säulen zu sehen. Wissen Sie das?
Karl Herrmann
1.589
Karl Herrmann aus Biebertal schrieb am 20.01.2010 um 13:18 Uhr
Fast alle unsere Erhebungen in der Umgebung -Dünsberg ausgenommen- sind des selben Ursprungs wie z.B. der Hangelstein (hängende Steine) auch. Übrigens ist der Säulenbasalt im Vogelsberg bis zu 1000 m dick vorhanden.
Außerhalb der Kreisgrenzen bin ich nicht genau informiert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Linne

von:  Simone Linne

offline
Interessensgebiet: Gießen
Simone Linne
5.040
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erschienen bei dtv für 9,90 Euro.
Buchtipp: Michel Bergmann "Die Teilacher"
Die Geschichte beginnt mit dem Tod. In Michel Bergmanns Roman „Die...
Das Buch ist erschienen bei Fischer und kostet 7,95 Euro.
Buchtipp: Geisterfjord von Yrsa Sigurdardóttir
Wenn Sie dieses Buch anfangen zu lesen, prüfen Sie zunächst, ob Sie...

Weitere Beiträge aus der Region

Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.