Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Energiewende für Biebertal – SPD Biebertal im Gespräch mit der OVAG

Biebertal | Die Stromkonzessionsverträge für Biebertal laufen im Jahr 2011 aus. Die politischen Gremien der Gemeinde haben somit die Möglichkeit, ihre Vorstellungen für das zukünftige Energieangebot in Biebertal neu zu formulieren und mit potentiellen Betreibern zu verhandeln. Die Gemeinde könnte auch das gesamte Netz von bisherigem Betreiber erwerben und in Eigenverantwortung betreiben. Auf Einladung des SPD-Ortsvereins informierten die Vertreter der OVAG Energie AG, Herr Rolf Gnadl und Herr Dr. Thorsten Reichel, die zahlreich erschienenen Zuhörer über das Leistungsspektrum der OVAG. Zur Frage der Übernahme des Netzes durch die Gemeinde stellten die Vertreter der OVAG die umfassenden rechtlichen Vorschriften dar, die durch die Gemeinde als Netzbetreiber zu beachten wären. Nach ihrer Erfahrung können nur größere Gemeinden oder Zusammenschlüsse von Gemeinden Stromnetze wirtschaftlicher und effektiver betreiben. Die OVAG kann Gemeinden in ihrem Versorgungsgebiet nicht nur die Stromversorgung sondern auch weitere Dienstleistungen im Bereich Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Nahwärme anbieten. SPD-Fraktionsvorsitzender
Mehr über...
Thomas Brunner stellte fest, dass die mögliche „große Lösung“ durch einen regionalen Versorger für Biebertal sehr interessant sein könnte, da gerade im Bereich Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung die Grenzen der Leistungsfähigkeit eines kleinen Eigenbetriebes wie in Biebertal deutlich würden. Eine Zusammenarbeit mit einem starken Partner könnte hier positive Effekte für die Bürgerinnen und Bürger haben. Parteivorsitzender Peter Pilger betonte die Bedeutung der VGO als regionale Verkehrsgesellschaft in den Landkreisen Gießen, Wetterau und Vogelsberg. Herr Gnadl stellte die Vorteile für den Landkreis Gießen dar, wenn eine weitere Gemeinde des Landkreises ihre Stromkonzession an die OVAG Energie AG überträgt. Ein interessantes Thema war auch die Übergabe der Straßenbeleuchtung an die OVAG. Hier hat der Energieversorger in Zusammenarbeit mit zahlreichen Kommunen seines Versorgungsgebietes ein Komplettpaket erarbeitet, dass den Energieverbrauch der Straßenbeleuchtung deutlich reduziert und den Wartungsaufwand zentralisiert und optimiert. Die OVAG bietet im Rahmen des Stromkonzessionsvertrages der Gemeinde und den Kunden eine kostenfreie Energieberatung durch Fachbüros an, die der Steigerung der Energieeffizienz und Energieeinsparung dient. In der regen Diskussion wurden die Vorteile der regionalen Wertschöpfung herausgestellt und die Vorteile der örtlichen Nähe eines Versorgers betont. Positiv bewertet wurde das Engagement der OVAG im Bereich der Energieeffizienz und des Einsatzes von regenerativen Energien. Der Forstexperte Peter Moos fand insbesondere den Einsatz von Holzschnitzelheizkraftwerken zur Wärmeversorgung interessant. Hier könnte in der waldreichen Gemeinde Biebertal eine autarke Versorgung entstehen. Denkbar sei, dass mit einer solchen Lösung das Neubaugebiet „Burgblick“ und die Sporthalle versorgt werden und die bisherige Wärmeversorgung des Hallenbades und der Schule neu organisiert wird.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ informiert: Unser Ausstellungsangebot – Infotafeln „Energiepass Hessen“ kostenlos ausleihbar!
„Die beiden Infotafeln „Energiepass Hessen“ gehören zum...
"Umwelt, Nachhaltigkeit, Energie" am Sonntag im Mittelpunkt
Gemeinde Wettenberg, Holz+Technikmuseum Wettenberg-Wißmar sowie...
Düstere Wolken ziehen beim Thema Klimaschutz auf
3 Tipps für den eigenen Klimaschutz
Das Klima umgibt uns nicht nur - es ist in diesen Tagen in aller...
Engin Eroglu
FREIE WÄHLER Hessen fordern modifizierte und zukunftsträchtige Energiepolitik
Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen und hessischer...
Rückblick Fraktionsklausur 2017
Die SPD-Fraktion der Gemeindevertretung Lahnau und die...
Quantensprung für eine kosteneffiziente Abfallwirtschaft
Auf dem Standort der Stadtwerke Gießen auf dem ehemaligen Gail’schen...
BU: Volker Bouffier (6.v.re), Eva Goldbach (4.v.re) Marius Reusch (4.v.li), Martin Hanika (re), Peter Möller (li, MdL)
Langgönser Koalitionäre in Wiesbaden: Energie, Wohnraum und harmonische Zusammenarbeit
Langgöns/Wiesbaden. Energieformen und die Leitungsstraßen,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thomas Brunner

von:  Thomas Brunner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Thomas Brunner
323
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Aktion Saubere Landschaft Wettenberg: Herzlicher Dank allen Helferinnen und Helfern!
Mehr als 100 Helferinnen und Helfer, darunter viele Kinder,...
Bescheidübergabe durch Frau Landrätin Schneider
300.000 € Förderung aus der Dorfentwicklung für den Neubau der gemeindlichen Kindertagesstätte in Wettenberg-Wißmar
Frau Landrätin Schneider und Frau Schäfer, Leiterin der Abteilung für...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Weitere Beiträge aus der Region

Holz+Technikmuseum wird am Sonntag zum echten "Holzerlebnishaus"
Am kommenden Sonntag (17. Sept.) veranstaltet das überregional...
Breitensportler bauen an und erweitern Angebot
Endlich geht es los. Seit Anfang September wird an der der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.