Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Biebertal: Zwetschgen-Schwemme überall

Biebertal | Dieses Überangebot der Natur für uns Menschen, wie es sich in den übervollen Zwetschgen-Bäumen - und nicht nur in Biebertal - zeigt, macht uns Menschen wieder einmal klar, dass es sicherlich bewusst ohne unser Eingreifen ablaufen kann. Und es beweist wieder einmal, wie verschwenderisch "Mutter Natur" ist, und war, und auch zukünftig sein wird! Und dies auch zu ihrem eigenen Schaden, wie die brechend vollen Bäume zeigen.

 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 14.10.2009 um 22:06 Uhr
Hallo,schade um die schönen Zwetschgen,würde sie gerne ernten.Wo kann ich das legal machen?? Ch. Pausch
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 14.10.2009 um 22:42 Uhr
Wahnsinn... sind die Zwetschgen noch auf den Bäumen ?? Wurden die noch nicht geerntet ?? Dieses Jahr gab es wirklich Zwetschgen ohne Ende....!!!
lg. Doris
Karl Herrmann
1.589
Karl Herrmann aus Biebertal schrieb am 15.10.2009 um 09:34 Uhr
Hallo Christiane,
rufen Sie mich einfach an, am besten zwischen 13.30 und 14.30 Uhr unter 06409/2841.
Gruß Karl
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 15.10.2009 um 10:28 Uhr
Ja, Zwetschgen ohne Ende. Aber leider kaum Äpfel. Und ich wollte in diesem Jahr zum ersten Mal Apfelwein selber machen ... :-(
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl Herrmann

von:  Karl Herrmann

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Karl Herrmann
1.589
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!
Biebertal-Fellingshausen: Morgenröte
Die Fotos entstanden heute früh gegen 7.30 Uhr bei meinem Spaziergang...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 68
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Frost und kalte Nächte, da wachsen solche Eisformationen an der Salzböde, bei einer Fischtreppe so gesehen!
Frostige Zeiten an der Salzböde
Sonntag in Grünberg
Diesen Sonntag sollte es nach Grünberg gehen. Weihnachtsmarkt und bei...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.