Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber trotzdem werden die Anlieger mit diesen horrenden 5-stelligen Straßenbeiträgen 'abgezockt'.

In Hessen haben sich schon über 50 Bürgerinitiativen gebildet und es werden immer mehr!
In Hessen haben sich schon über 50 Bürgerinitiativen gebildet und es werden immer mehr!
Biebertal | Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber trotzdem werden die Anlieger mit diesen horrenden 5-stelligen Straßenbeiträgen 'abgezockt'.

Verursacher der Straßenschäden über die vielen
Jahre sind a l l e Fahrzeugfahrer! Also müssen auch a l l e Fahrzeugfahrer als Verursacher für die Schadensregulierung aufkommen! Das ist nach dem Verursacherprinzip so geregelt! Da alle Fahrzeugfahrer KFZ- und Mineralölsteuern an das Land zahlen, muss das Land davon einen Teil an die Kommunen weiterleiten, damit die Kommunen ihrer Verpflichtung der Straßenerhaltung nachkommen können!

Und die Anlieger zahlen als Fahrzeugfahrer ja auch KFZ- und Mineralölsteuern, sind also auch weiterhin damit an der Schadensregulierung der Straßenschäden mit im Boot. Außerdem zahlen die Anlieger/Eigentümer mit den Grundsteuern an die Kommune einen weiteren Teil, der für die Infrastruktur (z. B. Bürgerhäuser, Sporthallen usw. und auch STRAßEN gehören dazu!).

Nicht außer Acht lassen darf man auch, dass Anlieger bereits beim 'Häuslebauen' ehemals 90 % der erstmaligen Neuerstellung der Straße vor ihrem Grundstück gezahlt haben!

Mehr über...
Wahlen (63)SPD (566)Landesregierung (28)Grüne (285)FDP (451)CDU (580)Anlieger (50)
Linke und SPD Hessen haben die Ungerechtigkeit von Straßenausbaubeiträgen bereits erkannt und Entwürfe auf Abschaffung und Gegenfinanzierung durch das Land eingebracht!

Wann werden FDP/CDU/Grüne Hessen das endlich auch erkennen und danach handeln, indem sie die Straßenbeiträge abschaffen und für eine Gegenfinanzierung durch das Land stimmen?!!!

Die Anlieger als Wähler werden diese Ungerechtigkeit nicht länger hinnehmen, haben sich mit über 50 Bürgerinitiativen zusammengeschlossen und setzen sich für Gerechtigkeit ein - die Wahlen am 28.10.2018 werden zeigen, ob es bei der Ungerechtigkeit der Straßenbeiträge bleibt oder zu einer Gerechtigkeit der Abschaffung und Gegenfinanzierung durch das Land kommt!

Was können die Bürger schon jetzt unternehmen? Die Online-Petition 'Abschaffung der Straßenbeiträge und Gegenfinanzierung durch das Land' unterschreiben und teilen, teilen ... siehe Link www.straßenbeitragsfrei.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

GRÜNE Lollar - Vom „Hexenhäuschen“ zum gefährlichen Schandfleck
Vor über 60 Jahren, unweit vom Freibad entstand am Rande des Lollarer...
Kein Haushalt ohne klare inhaltliche Ziele
Ja, dieses Jahr ist vieles anders. Auch in der Kommunalpolitik...
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...
@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...
ACHTUNG! Fernsehsendung zu Straßenbeiträge abschaffen verpasst - dann jetzt online anschauen und staunen!
Straßenbeiträge im Fernsehen am 28.6.2020 ZDF Terra Xpress 18:25 oder...
Wildblumen gießen statt Klausurtagung
Grüne Patenschaft für Blühstreifen in Hungen
Im Rahmen der Aktion „Hungen wird bunt“ haben die Hungener Grünen die...
Keine Straßenbeitragsbescheide in der Corona-Krise!
Verband Wohneigentum Hessen e. V. / AG Straßenbeitragsfreies...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karin Lein

von:  Karin Lein

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Karin Lein
406
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...
@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...

Veröffentlicht in der Gruppe

Landespolitik Hessen

Landespolitik Hessen
Mitglieder: 35
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...
@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...

Weitere Beiträge aus der Region

Bianka Spohr von der Bürgerinitiative befreit den Automaten halbjährlich vom Straßenstaub.
BI kämpft weiter für Erhalt des Geldautomaten
Seit Herbst 2015 kümmert sich die Bürgerinitiative „Geldautomat...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.