Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Kunsthandwerker auf dem Dampf- und Gattertag in Wißmar

Biebertal | Dem Anspruch, nicht nur ein "Museum" im herkömmlichen Sinn zu sein, sondern sich gleichzeitig als "Holzerlebnishaus´" zu präsentieren, wird das Holz+Technikmuseum (HTM) Wettenberg-Wißmar am Sonntag, 6. Nov. 2016, im Rahmen des diesjährigen dritten Dampf- u. Gattertages einmal mehr gerecht. Zwischen 12 u. 17 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, die historische Dampfmaschine in Betrieb zu erleben oder dabei zu sein, wenn auf dem restaurierten Gatter des ehemaligen Wißmarer Sägewerkes Winter aus Baumstämmen Bretter, Balken und Bohlen hergestellt werden.
Bei individuellen Rundgängen im gesamten Museumsbereich können sich die Besucher mit den Themen "Holz, Umwelt, Energie und Nachaltigkeit" vertraut machen. Entsprechende Exponate und Modelle sind nicht nur zum Bestaunen da, sondern laden zum aktiven Mitmachen und "Lass-mich-auch-mal-probieren" ein. Gut verständliche Erklärungen auf zahlreichen Schautafeln erleichtern das Erkennen von Zusammenhängen und/oder informieren über geschichtliche und wissenschftliche Entwicklung.
Dampf- und Gattertage sind traditionell auch "Familientage". Unterstützung finden HTM-Team und die unentbehrlichen ehrenamtlichen Helfer/innen erneut von HESSEN FORST: Rösten von Esskastanien sowie weihnachtliches Werkeln stehen auf dem Programm für die jungen Besucher.
Umrahmt wird der Erlebnistag von einem Kunst- und Handwerkermarkt mit rund 20 (Hobby-)Künstlern aus der Region. Die Aussteller platzieren sich in allen Räumen des Museums und natürlich auch im Seminarraum (Obergeschoss). Beste Gelegenheit für Erwachsene und Kinder, Ideen für die bevorstehende Adventszeit zu sammeln und/oder Geschenke für die nicht mehr fernen Festtage zu erwerben.
"Erleben, Mitmachen, Schauen und unterhaltsames Lernen" bringen erfahrungsgemäß Hunger und Durst mit sich: Im Bistro bieten ehrenamtliche Helfer/innen Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke, einen deftigen Imbiss und - wenn die Witterung es sinnvoll erscheinen lässt - auch Glühwein an.
Der Eintritt an diesem Tag beläuft sich auf ¬ 4,00; für Kinder ab 6 Jahren ¬ 2,00. Kleinkinder darunter haben freien Eintritt. Wichtig zu wissen, dass in den Eintrittsgeldern die individuellen Museumsrundgänge und die Telnahme an Vorführungen eingeschlossen sind.

 
 
 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerold Rentrop

von:  Gerold Rentrop

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
288
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Holz- und Technikmuseum bis Ende November geschlossen
Coronabedingt bleibt das Holz- u. Technikmuseum in Wettenberg-Wißmar...
Wochenmarkt und Geldautomat in Fellingshausen: Zwei Beispiele zur Belebung der Infrastruktur auf dem Land.
Filialschließungen drohen - Bürgerinitiative hofft auf Beteiligung am Geldautomaten
Seit 19. Oktober sind die kleineren Filialen der Volksbank...

Weitere Beiträge aus der Region

Kinder-Wunschzettel-Aktion mit dem Christkind der GIEßENER ZEITUNG
Liebe Kinder, in diesem Jahr könnt ihr eure Wunschzettel fürs...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.