Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Hawaii Alarm, in Frankfurt -IRONMAN 2015

von Simone Tiebenam 06.07.20151298 mal gelesen3 Kommentare
Frodeno, auf den Weg in die Wechselzone
Frodeno, auf den Weg in die Wechselzone
Biebertal | Bei der 14. Auflage der IRONMAN European Championship, in Frankfurt, ging es im wahrsten Sinne am 05.07.2015 heiß her. War es in den vergangenen Wochen noch eher wechselhaft und angenehm warm, so sind die Temperaturen am Wochenende deutlich angestiegen. Auf Top- Profis wie Julia Geiger, Sebastian Kienle, Jan Frodeno und Frederik van Lierde wartete also nicht nur der erste Saisonhöhepunkt, sondern die Herausforderung, ein taktisch perfektes Rennen abzuliefern. 3000 Altersklasse-Athleten standen ebenfalls an der Startlinie, unter ihnen, Wolfgang Ehrling, aus Buchenau. Die angesagten 35 Grad machten die 226 Kilometer lange Wettkampfstrecke zu einem Glutofen ! Der Veranstalter hatte für diesen Tag 14 Tonnen Eis bestellt und seine Salzvorräte nochmals aufgestockt.
Dieser Sonntag war kein Tag, um persönliche Bestzeiten aufzustellen.
Das neue Regelwerk von IRONMAN sieht für Profis ab 21,9 Grad Celsius Wassertemperatur, ein Neoprenverbot vor. Dadurch verlieren schnelle Schwimmer auf der 3,8km langen Schwimmstrecke zwischen drei und vier Minuten. Bei den Altersklassenathleten müssen 24,5 Grad sein. Da aber schon am Mittwoch am Langener Waldsee Wassertemperaturen von21,7 Grad herrschten, wusste eigentlich jeder, was auf ihn zukommen würde. Und es hat sich bestätigt.
Mehr über...
Wolfgang (1)Ironman (23)Hawaii (11)Frodeno (2)Frankfurt 2015 (1)Ehrling (4)
Der Startschuss zum Triathlon Spektakel des Jahres fiel für die Profi Herren um 6:40 Uhr, zwei Minuten später gingen die Profi- Damen ins Rennen. In zwei weiteren Startwellen um 6:50 und 7:00 Uhr begannen die Age-Grouper, den härtesten Tag des Jahres.
Ehrling hatte sich als Ziel gesetzt, in seiner Altersklasse, als erster aus dem Wasser zu kommen. Leider konnte auch er, wie die vielen anderen, sein Ziel nicht umsetzen.
Die anschließende 180 Kilometer lange Radstrecke führt die Athleten in zwei Runden durch Frankfurt, den Main- Kinzig- Kreis und den Wetterau- Kreis.
Ehrling ging hier kein Risiko ein. Mit dem Marathon am Ende ging er mit etwas über 14 Stunden ins Ziel. Sein längster Marathon überhaupt!!
Der abschließende Marathon führte in vier Runden am Main entlang und endete in der spektakulären Finish Line am Römer. Rund 500000 Zuschauer waren entlang der Strecke.
Frodeno gewann hier klar das Rennen, mit neuem Streckenrekord von 7:49 Stunden. Positiv waren die Leistungen von Andy Böcherer zu bewerten. Kienle konnte sein Können nicht komplett abrufen.
IRONMAN- Rennen bilden die weltweit größte teilnehmerbasierte Event- Serie im Ausdauersport. Seit Einführung der Marke IRONMAN im Jahre 1978 beweisen die Athleten stets aufs Neue, dass nichts unmöglich ist, ANYTHINK IS POSSIBLE, wenn sie die Ziellinie des anspruchsvollsten Ausdauerwettkampf der Welt überqueren.

Frodeno, auf den Weg in die Wechselzone
Pro-Männer
Konzentration pur
Pro - Damen
Der Rostocker Andy Raelert
INgo Kutsche und Uwe Weigert
Faris al sultan
Holger Lünig / T3 Teneriffa
Das kann auch passieren
Frodeno auf dem Weg zum Rad
Frodeno zum Sieg
Kienle
Jürgen Zack
Siegerehrung Ryf und Frodeno

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.784
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 06.07.2015 um 21:13 Uhr
Warum gibt es eigentlich keinen Ironman in Krakau? Da wurde er doch erfunden. Morgens zu Fuß an den Badesee und am Abend mit dem Fahrrad nach Haus.
Birgit Hofmann-Scharf
10.333
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 06.07.2015 um 21:16 Uhr
Ca. 500.000 Besucher trotzten der Hitze !
Die Leute gehen schon raus, wenn es interessiert.
Ich habe Ehrfurcht vor den Sportlern - Höchstleistung !
Bernd Zeun
11.395
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 12.07.2015 um 23:50 Uhr
Für einen war es der letzte "Ironman", er hatte den Wettkampf zwar erfolgreich beendet, aber da er zu salzarm getrunken hatte, ist er nach dem Zieleinlauf zusammen gebrochen und später an einer Hirnschwellung gestorben. ANYTHING IS POSSIBLE !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Tieben

von:  Simone Tieben

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Simone Tieben
335
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Shoppen kann jeder - Erlebnisshopping nicht
Ostern und der Frühling steht vor der Tür. Für viele von uns beginnt...
Jan Frodeno
Eindrücke von der Pressekonferenz beim IRONMAN Frankfurt 2018
Am Donnerstag den 06.07.2018 fand die Pressekonferenz des IM...

Weitere Beiträge aus der Region

Boule als örtliches Erfolgsmodell
„Boule ist in Biebertal weiterhin ein Erfolgsmodell“ fasste...
Geheimnisvoller Dünsbergsgrund
Am Freitag, 21. Februar 2020 lädt die SPD Frankenbach um 19.30 Uhr...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.