Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz im Mittelpunkt des Dampf- und Gattertages

Das Holz- u. Technikmuseum in Wettenberg-Wißmar
Das Holz- u. Technikmuseum in Wettenberg-Wißmar
Biebertal | Wettenberg-Wißmar. Wenn das Holz- u. Technikmuseum am Sonntag (15. April) seine Pforten von 12 – 17 Uhr zum ersten Dampf- und Gattertag in diesem Jahr öffnet, stehen wie meist bei der Frühjahrsveranstaltung Präsentationen, Vorführungen und Mitmachaktionen zu den Themen Umwelt, Klimaschutz, Energie und Nachhaltigkeit im Fokus.

Angekündigt haben sich Mitgliedsorganisationen des mittelhessischen Netzwerkes
„Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE), um mit unterschiedlichen Aktivitäten im geplanten Zelt auf dem Museumshof die Bedeutung der „Nachhaltigkeit im Konsum“ zu betonen. In diesem Kontext ist auch die Vorstellung eines besonders effizienten Holzvergaserofens aus recycelten Konservendosen zu sehen - konstruiert und entwickelt von einem jungen Projektingeneur aus Mannheim u.a. mit dem Hintergrund, Anregungen für einen „Herd zum Nulltarif“ zu geben,

Die Stadtwerke Gießen unterstützen den Dampf- und Gattertag ebenso wie EAM, Gemeinde Wettenberg und Landesbetrieb HESSEN FORST. Erstere sprechen die Besucher mit Präsentationen „Gießener Grünstrom“ (SWG) und „Elektromobilität“ (EAM) an. Gegen 14:30 Uhr
Mehr über...
findet im Seminarraum des Museums (1.Stock) der von der Gemeinde Wettenberg organisierte rund einstündige Fachvortrag „Masterplan 100% Klimaschutz im Landkreis Gießen“ statt. Referenten sind die Herren Björn Kühnl (Landkreis Gießen) und Axel Jankowski (EAM). Um die Unterhaltung für Kinder kümmert sich in erster Linie HESSEN FORST mit dem beliebten Wald-Memory, Holzspielen im Außenbereich und Aktionen am Feuer – hier insbesondere das Zubereiten von Stockbrot. Wenn der Wettergott den Museums-Verantwortlichen und Besuchern wohl gesonnen ist, so ist zum wiederholten Mal Ponyreiten angesagt. Wetterabhängig ist daneben auch der vom Kinder- und Jugendbüro (Gemeinde Wettenberg) angekündigte Kinderflohmarkt – sicherlich auch ein Beitrag zum großen Komplex „Nachhaltigkeit“, wenn z.B. nicht mehr benötigtes Spielzeug nicht beim Müll landet, sondern für kleines Geld neue Besitzer findet.

Fester Bestandteil eines jeden Dampf- und Gattertages im Wißmarer Holz- und Technikmuseum (richtigerweise auch als „Holzerlebnishaus“ bezeichnet) sind Live-Vorführungen der „Ehrenamtlichen Gatterjungs in echter Zimmermannskluft“ an der riesigen Dampfmaschine (Bj. 1937) und am historischen Sägegatter aus dem Jahr 1949. Beide voll funktionsfähige Anlagen stammen
Dampfmaschine aus dem Jahr 1937
Dampfmaschine aus dem Jahr 1937
aus der früheren Wißmarer Zimmerei Winter. Der Wunsch nach Erhalt der beiden Maschinen war kurz vor der Jahrtausendwende für eine damalige örtliche Bürgerinitiative der eigentliche Anlass, mit Hilfe der Gemeinde Wettenberg und verschiedenen Unternehmen das in 2003 eröffnete Museum aufzubauen.

„Museum familienfreundlich gestalten und erleben“ ist und bleibt ein vordringliches Anliegen der Initiatoren. Dazu gehört selbstredend auch das von zahlreichen Ehrenamtlichen betreute kulinarische Angebot (Kaffee, Kuchen, Waffeln, Kaltgetränke, Gemüsesuppe) in Biergarten und Bistrobereich im Museumsgebäude). Überaus familienfreundlich sind auch die Eintrittspreise zum aktuellen Dampf- und Gattertag: Erwachsene zahlen lediglich 2 Euro, während für Kinder bis 6 Jahre nur € 1,- anfallen.
Die Eintrittspreise schließen den individuellen Rundgang durch alle Museumsbereiche ein. Vorsorglich weisen die Veranstalter darauf hin, dass wegen der derzeitgen Sperrung der Verbindungsstraße Krofdorf-Wißmar für mit PKW anreisende Besucher aus der Region westlich von Wißmar die Zufahrt zum Holz- u. Technikmuseum (Wißmar, Im Schacht 6) über den Wettenberger Ortsteil Launsbach problemlos möglich ist. Parkplätze nahe des Museums sind ausgewiesen. Insbesondere der direkt am Museumsgelände vorbei führende Lahnradweg und last not least die Thematik des Dampf- und Gattertages sollten aber Ansporn sein, den Besuch der Veranstaltung mit dem Fahrrad vorzunehmen oder mit einem Spaziergang zu verknüpfen. Natürlich sind Museum bzw. Dampf- u. Gattertag auch über den OPNV erreichbar. Im Internet kommt man über die Eingabe www.rmv.de "Zielhaltestelle Wißmar-Holzmuseum" leicht an die Abfahrtszeiten. Sonntags freilich nur im Zwei-Stunden-Takt. Weitere Informationen zum Museum, Holzerlebnishaus und zu den Dampf- und Gattertagen generell: www.holztechnikmuseum.de

Das Holz- u. Technikmuseum in Wettenberg-Wißmar
Das Holz- u.... 
Dampfmaschine aus dem Jahr 1937
Dampfmaschine aus dem... 
Bewegungsparcour und Kinderseilbahn auf dem Außengelände des Holz- u. Technikmuseums in Wißmar
Bewegungsparcour und... 
"Bildung für nachhaltige Entwicklung" im Zelt auf dem Museumshof
"Bildung für nachhaltige... 
Live-Vorführungen am historischen Sägegatter: Aus Stämmen werden Balken, Bohlen und Bretter.
Live-Vorführungen am... 
Vortrag "Masterplan 100 Prozent Klimaschutz im Landkreis Gießen" am 15.4.2018 im HTM-Seminarraum
Vortrag "Masterplan 100... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Feuerwerke in Gießen bleiben weiterhin erlaubt,
denn das Stadtparlament stimmte gegen den Antrag der Gießener Linken,...
Klöckner in Gießen - sponsored by Vodafone?
"G5 an jeder Milchkanne" wird die globale Landwirtschaft und damit...
Kleine Feedbackwand: Eine*r wagt Kritik - und wird gleich belehrt.
Teure Verarschung: Diskussion und Austausch wurden beim ersten Nachhaltigkeitsforum eher verhindert als gefördert
Am 25.10.2019 fand in Gießen das erste Nachhaltigkeitsforum der...
Fridays for Future und Klimastreik in Gießen am 20.09.2019
Am 20. September 2019 gingen weltweit Millionen Menschen für wirksame...
Von Gießen nach Frankfurt zur IAA-Demo mit der Fahrradsternfahrt am 14.9.2019
Samstagmorgen, 7.30 Uhr, die Sonne geht gerade über dem Schwanenteich...
E-Scooter bringen Profite, lösen aber keine Verkehrsprobleme
Verkehrsdebatten schwanken in Deutschland stets zwischen Hype und...
Energieriese - höchster Strommast in Europa. Der "Dicke" von Hetlingen
Elbekreuzung 2 nennt sich die Überführung einer Stromleitung über...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.607
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 10.04.2018 um 11:10 Uhr
Danke für den ausführliche Ankündigung. Ich kommen immer wieder gerne, denn das Konzept ist ausgereift und es gibt ja auch immer wieder etwas Neues.

Übrigens die Anreise ist auch mit dem OEPNV gut möglich. Einfach bei rmv.de als Zielhaltestelle Wissmar - Holzmuseum eingeben (leider sonntags nur ein 2Std.-Takt).
239
Gerold Rentrop aus Biebertal schrieb am 11.04.2018 um 08:25 Uhr
Herzlichen Dank für Ihre Nachricht und den OEPNV-Hinweis, Herr Wagner. Der Beitrag wurde entsprechend ergänzt. Auf unserer Homepage ist generell die Möglichkeit über den OEPNV unter Menuepunkt "Besucherinformation" fest installiert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerold Rentrop

von:  Gerold Rentrop

offline
Interessensgebiet: Biebertal
239
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stimmungsvolles Ambiente beim vorweihnachtlichen Konzert der "Concordia" Fellingshauseb
Einstimmung in den Advent
Mit einem vorweihnachtlichen Konzert in der für ihre gute Akkustik...
Am 22.11. letztmals als ROCKnacht-Veranstalter: v.l.n.r. Heiko Mattern, Gerold Rentrop, Olli Reehrn, Olli
ROCKnacht-Finale in Fellingshausen
Am nächsten Freitag (22.11.) findet im „Landgasthof zum Dünsberg“ die...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD Biebertal spendet Erlös aus dem Weihnachtmarkt für Schule in Tansania
Die SPD Biebertal hat den Erlös aus dem Weihnachtsmarkt an Schwester...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.