Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Schönster Schäferhund gesucht

Vereinsmitglied Christoph Moser beim "Stand" eines Hundes
Vereinsmitglied Christoph Moser beim "Stand" eines Hundes
Allendorf (Lumda) | Schäferhundeverein Allendorf/Lumda veranstaltet Zuchtschau.
Zuchtrichter Norbert Wettlaufer und Wilfried Scheld übernehmen die Bewertung.


Der Schäferhundeverein der Ortsgruppe Allendorf/Lumda veranstaltet am Sonntag, den 27. April 2014 eine Zucht- und Nachwuchsschau. Zahlreiche Hundefreunde haben ihren Start bei der Zuchtschau auf dem Vereinsgelände der Ortsgruppe Allendorf/Lumda an der „Kleinmühle“ bereits zugesagt.
Am Veranstaltungstag werden ab 9 Uhr die Teilnehmer mit ihren Hunden an den Start gehen. Die Züchter werden ihre Tiere den Besuchern und dem fachkundigen Publikum vorstellen. Ziel der beiden Zuchtrichter Norbert Wettlaufer und Wilfried Scheld ist es, die Anatomie, den Bewegungsablauf sowie das Wesen des Hundes anhand des Rassestandard zu beurteilen. Gestartet wird in fünf verschiedenen Klassen: Nachwuchs-, Jugend-, Junghunde- und Gebrauchshundeklasse sowie HGH (Herdengebrauchshunde). Die Klassen unterscheiden sich im Alter der jeweiligen Hunde, sowie in zwei verschiedenen Haararten: Stockhaar und Langstockhaar mit Unterwolle. Unter den strengen Augen der beiden Richter werden nicht nur der Körperbau, das Fell, die Haltung und das Gebiss, sondern auch das Wesen, das heißt, das Sozialverhalten, das Temperament und die Aufmerksamkeit des Hundes bewertet. Das Tier wird im Stand, im normalen und im schnellen Schritt vorgeführt und beurteilt. Eine Zuchtschau ist für jeden Hund und seinen Besitzer der Augenblick der Wahrheit. Denn hier geht es um das Wichtigste – die vererbbare Qualität des Tieres und damit um den Rassestandard des Schäferhundes erhalten zu können. Gutes Aussehen allein garantiert dabei noch keinen ersten Platz.
Für Zuchtschauen müssen Hunde in den Gebrauchshundeklassen in Vorprüfungen Leistungen erbringen – und sie körperlich unter Beweis stellen. Die Bewertungen werden nach strengen Maßstäben abgegeben. Nur wenn Aussehen und Wesen im Hinblick auf den Rassestandard stimmen, können die Richter eine Zuchtbewertung zuerkennen. Natürlich entwickelt sich dadurch auch ein Wettbewerb, in dem sich die Besten mit den Besten messen. Für jede Zuchtschau wird der Hund mit gezieltem Training optimal vorbereitet. Hundefreunde und interessierte Besucher sind recht herzlich zur Zuchtschau auf das Vereinsgelände der Ortsgruppe Allendorf/Lumda eingeladen.

Weitere Informationen über den Schäferhundeverein der Ortsgruppe Allendorf/Lumda und alle aktuellen Termine sind im Internet zu finden:
www.sv-og-allendorf-lumda.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bild:  Landfrauen Allendorf (Lumda)
Erste Radtour der Allendorfer Landfrauen
„Wir müssen endlich mal wieder was zusammen unternehmen!“, dachten...
Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 13. September 2020
Verbringen Sie einen schönen Sonntag in Allendorf (Lumda) –...
Nur ein paar wenige Beispiele, welche schönen Dinge man bald im Lumdatal-Weihnachtsmarkt finden kann...
Online-Weihnachtsmarkt im Lumdatal findet statt – Aussteller können sich noch bewerben
Um zumindest virtuell doch ein bisschen Weihnachtsstimmung zum...
Zweiter Mittagstisch unter Coronabedingungen im Museum
Letzte Woche fand der zweite Mittagstisch für Senioren und...
Sandra Henneberg, Karim Brahmi, Gabi Waldschmidt-Busse
Gemeinsame Wege – Miteinander der Generationen
Bündnis90/DIE GRÜNEN in Allendorf Lumda zeigen sich sehr erfreut über...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
2. Erziehungskurs für den besten Freund des Menschen
-für Hunde aller Art! Viele Hundebesitzer kennen das: Da spielen...

Kommentare zum Beitrag

338
Ruth Schewietzek aus Gießen schrieb am 22.04.2014 um 18:16 Uhr
Zunächst einmal - ich habe nichts gegen Hunde, ich hatte selber einen Hund und werde bald wieder einen haben, nämlich einen Mischling aus Spanien, aus der Tötungsstation gerettet.
Ich habe auch nichts gegen Hundeschauen oder Züchter.
Was mich stört, ist die Tatsache, daß der Schäferhund auf dem o.a. Bild eine m.M. nach zu niedrige Hinterhand hat, wie so viele reinrassig gezüchtete Schäferhunde. Diese niedrige Hinterhand wird m.W. bei Züchtern als Standard angesehen und dementsprechend weitergezüchtet.
Diese niedrige Hinterhand führt aber langfristig zu Krankheitserscheinungen, allgemein als Hüftgelenksdysplasie bezeichnet, andere Tierärzte meinen, der Rückenmarkskanal wird durch diese niedrige Hinterhand gequetscht. Informationen dazu kann man im Internet, u.a. auf youtube, finden.
Hunde mit dieser niedrigen Hinterhand werden gesundheitliche Probleme bekommen, und die Eigner der Hunde dürften viel Geld für Untersuchungen und medizinische Maßnahmen hinlegen müssen.
Können die Züchter dieses Merkmal für Rassereinheit nicht endlich mal als das ansehen, was es ist, nämlich überzüchtet? Bilder von früher von Schäferhunden zeigen nämlich, daß früher die Schäferhunde eine ganz normale erhobene Hinterhand hatten. Und damals wurde das nicht als Fehler angesehen.
Ich würde also den Züchtern empfehlen, ihre rassenreinen Merkmale bitte einmal zu überdenken.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stephanie Orlik-Stange

von:  Stephanie Orlik-Stange

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Stephanie Orlik-Stange
243
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schäferhundeverein veranstaltete Flyball-Seminar
Der Schäferhundeverein der Ortsgruppe Allendorf/Lumda veranstaltete...
Mitglieder der Ortgruppe Allendorf/Lumda bei der Winterwanderung
Allendorfer Schäferhundeverein zieht Bilanz
Verein startet mit Winterwanderung und Jahreshauptversammlung ins...

Weitere Beiträge aus der Region

Neujahrsgrüße des Heimatvereins Allendorf
Auf ein gutes Neues! 2021 liegt vor uns und erscheint noch...
Nachruf Karl Gustav Pfeifer
Von Reinhold Gruninger Am 24.12.2020 ist mein Freund Karl Gustav...
Nachruf Erika Hartmann
02. Januar 2021 Nachruf Kurz vor dem Jahreswechsel, am 29....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.