Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Dampfloks rattern wieder durch das Lumdatal

Dampflok 86 384 vom Bw Wetzlar/Lahn mit dem P 3738, in der Ausfahrt von Grünberg um 18.47 Uhr in Richtung Beltershain um 18.54 Uhr im Mai 1963. Die Streckenstilllegung erfolgte am 25. Mai 1963. Im Bild rechts ist der Grünberger Kirchturm sichtbar
Dampflok 86 384 vom Bw Wetzlar/Lahn mit dem P 3738, in der Ausfahrt von Grünberg um 18.47 Uhr in Richtung Beltershain um 18.54 Uhr im Mai 1963. Die Streckenstilllegung erfolgte am 25. Mai 1963. Im Bild rechts ist der Grünberger Kirchturm sichtbar
Allendorf (Lumda) | Bald ist es wieder soweit. Wir lassen die Lumdatalbahn zum zweiten Mal aufleben. Aufgrund des überwältigenden Besuches der 1. Filmvorführung am 11.Juli anlässlich der Ausstellung 110 Jahre Lumdatalbahn haben die Organisatoren der Ausstellung sich entschlossen am

Mittwoch, den 31. Oktober 2012, um 19.00 Uhr, im Bürgersaal am Bahnhof, in Rabenau-Londorf,

diehistorischen Filme aus dem heimischen Bereich nochmals vorzuführen.
Wir werden unsere Dampflok der Baureihe 65 mit den Personenwagen durch das Lumdatal rattern lassen. Dieser Film wurde von dem ehemaligen Grünberger Pfarrer Kurt Burlein in den Jahren 1967/1968 ohne Ton gedreht. Moderne Technik hat es uns ermöglicht, den Film mit einem besonderen Sound der damaligen Dampflokzeit zu versehen. Manfred Wahl von den Wettenberger Fotofreunden ist das besonders gut gelungen. Auch wird er mit Horst Seidel die Vorführung von dem Film über den Bau der Reichsautobahn, Abschnitt Lumda-Reinhardshain, in den Jahren 1936-1938 übernehmen. Dieser Film wurde ebenfalls mit dem besonderen Motoren- und Gerätesound der damaligen Zeit versehen. Man wird den Umgang der angestellten Bauarbeiter mit Hacke, Schaufel und Schubkarre bewundern können. Feldbahndampflokomotiven ziehen in Doppeltraktion viele Kipp-Loren entlang der bereits in Konturen erkennbaren Autobahn entlang. Lastkraftwagen und Demag Bagger sind unterstützend tätig.
Modernere Technik ist bei dem Film von Horst Reinsberg erkennbar. Ein Dieseltriebwagen vom Typ VT 628 ist am 31.Okt. 1993 von Allendorf/ Lda. nach Gießen unterwegs. Der Zug war mit vielen Kindern besetzt, die sich über das besondere Ereignis riesig freuten. Manche Besucher werden sich in dem Film wiedererkennen können und nachträglich ihrer damaligen Begeisterung wohlwollend zustimmen.

Heinz Feußner aus Marburg-Cappel setzte die Dampflokomotive der Baureihe 52 8106 der Eisenbahnfreunde Treysa gekonnt in Szene. Sein Film wird wieder viele Menschen begeistern. Diese Dampflok Baureihe wurde auch auf der Lumdatalbahn bis etwa Mai 1972 oder 73 vom Bahnbetriebswerk Limburg aus eingesetzt. Der Film entstand am 25. September 2011 bei Pendelfahrten auf der Strecke von Gießen nach Mainzlar, die durch den Verein Lumdabahn e.V. organisiert wurden.

Die Besucher des Filmabends erhalten kostenlos als Erinnerung die Jubiläumsfahrkarte „110 Jahre Strecke Londorf – Lollar“ gedruckt mit einem Fahrkartendrucker aus der Eisenbahnsammlung Richter, Buseck-Beuern. Auch das Jubiläumsheft von Jürgen Röhrig sowie das Jubiläumsposter im Format von DIN A 5 wird angeboten.

Der Eintritt ist frei.

Karl Wagner

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Opfer im Bürgerpark
Vandalen und Berserker erobern den Bürgerpark
Ganz gelungen ist es ihnen zwar nicht, aber was sie aus vielleicht...
Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Inhaber Adrian Horst, Silke Arbeiter-Löffert, Bürgermeister Frank Ide, Anne Mohr, Astrid Mekelburg und Sybilla Bansen.
Tombola des Edeka Horst nimmt auf dem Gallusmarkt 4.000 Euro ein
Das neugegründete Familienzentrum dankt der Grünberger Markthalle...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...

Kommentare zum Beitrag

Jörg Jungbluth
5.105
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 26.10.2012 um 16:41 Uhr
Schade, ich dachte es gäbe wieder eine Sonderfahrt durchs Lumdatal. Es handelt sich aber nur um Filme.

Etwas irreführend die Überschrift.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lumdatal Bahn

von:  Lumdatal Bahn

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Lumdatal Bahn
366
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit Sonderzug und Schiff entlang an Lahn, Rhein und Mosel
Dichter, Maler und Musiker haben den romantischen Mittelrhein ...
Wanderausstellung "MINT+" zu Gast im Gießener Bahnhof
Gießen Am 13. Juli 2016 fand im DB Reisezentrum des Gießener...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bahn-Fans

Bahn-Fans
Mitglieder: 23
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Am 27.12.2016 Glühwein im Schienenbus
Glühwein im Schienenbus
Weiter Gruppe des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.