Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Schmaadlecker Shuttleverkehr 2012 entfällt

Einfahrt Vorsignal in Lollar zeigt: "Halt erwarten"
Einfahrt Vorsignal in Lollar zeigt: "Halt erwarten"
Allendorf (Lumda) | Am Sonntag den 02.September 2012 wird in Lollar wieder der Schmaadleckermarkt stattfinden. In den Vorjahren verkehrte als Zubringer zu dieser Großveranstaltung auch ein Zug, der in Staufenberg-Mainzlar startete. Wir haben ihn Schmaadleckershuttle genannt, weil die Endung des englischen Begriffs "Shuttle" = Pendelzug mit dem oberhessischen Namen des Marktes "Schmaadlecker" = Rahmlecker harmoniert. Damit war zumindest einmal pro Jahr ein öffentlicher Schienenpersonennahverkehr auf einem kurzen Stück der Lumdatalbahn installiert. Versuche, um wie es in den 1990er Jahren auch gelang, über die Station Mainzlar bis Treis oder nach Allendorf/Lumda zu fahren, hat es auch nach dem Jahr 2000 mehrfach gegeben. Speziell kürzlich während der Vollsperrung der L 3146 zwischen Allendorf/Lda und Treis/Lda. haben sich nicht wenige Lumdataler wieder die Wiederinbetriebnahme der Bahn gewünscht.

Selbst der nur auf 4 Kilometer Strecke zwischen Mainzlar über Daubringen/Vitale Mitte Staufenberg und Lollar pendelnde Schmaadleckershuttle beförderte um die 600 Besucher pro Tag zum Lollarer Krämermarkt, obwohl zeitgleich in Staufenberg das Burgfest lockt. Weil wir uns als Bürgerinitiative zugleich auch verkehrsplanerisch und seit 1993 in wechselnder Intensivität an der Pflege der realen Bahnstrecke widmen, müssen wir das Engagement für die Organisation des Schmaadleckershuttles zumindest in 2012 auf Eis legen. In anderen Bundesländern betreiben zuweilen die dortigen Verkehrsverbünde selbsttätig ähnliche Veranstaltungen.

Der Schmaadleckershuttle wurde bisher mit unterschiedlichen Fahrzeugen gefahren. Intern beginnen die Vorbereitungen unsererseits jeweils schon im Februar eines Jahres. Vorbereitend wird jedes Mal ein Chartervertrag mit verschiedenen Eisenbahn-Verkehrsunternehmen vereinbart. Verpflichtet wurde in den Anfangsjahren mehrfach die hessische Landesbahn mit klimatisierten Triebwagen vom Typ GTW 2/6, zwischendurch auch die Oberhessischen Eisenbahnfreunde mit ihren historischen Schienenbussen VT 798, zuletzt seit mehreren Jahren die Kurhessenbahn mit komfortablen VT 628.

Unsere Tarife orientieren sich an den Tarifen des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). Vom RMV konnten wir für diese Verkehre, die dem öffentlichen Schienenpersonennahverkehr gleichen, auch mehrfach Zuschüsse einwerben. Deshalb haben wir Reisende mit gültigen RMV Fahrausweisen auch anerkannt. Für das aktuelle Jahr 2012 hat uns der RMV leider keinerlei Zuschüsse gewähren wollen.

Besuchern aus dem Lumdatal wird die am Sonntag den 02.September 2012 verkehrende Buslinie 520 empfohlen. Ersatzbushaltenstellen werden in Lollar durch die lokale Verkehrsgesellschaft eingerichtet.

Einfahrt Vorsignal in Lollar zeigt: "Halt erwarten"
Einfahrt Vorsignal in... 
Sperrtafel hinter dem Didierwerk in km 21,800
Sperrtafel hinter dem... 
Streckenstück in Allendorf/Lda. etwa in Höhe der Hundesportanlage (km 17,000)
Streckenstück in... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Grüne Allendorf (Lumda) fordern Solidarität der Lumdatal – Kommunen für die Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die Grünen in Allendorf haben sich für eine Reaktivierung der...
Mal ist die Postfiliale in Allendorf (Lumda) offen, mal ist sie zu.
Nun soll es aber wieder besser werden. Wer in Allendorf (Lumda)...
Ärger über erneute Schließung der Post-Filiale in Allendorf (Lumda)
Wenn man dem neuesten „Streich“ der Post etwas Positives abgewinnen...
Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar
Nach anfänglichen Hoffnungen auf eine endgültige dauerhafte...
Die 5. Allendorfer Modellbauausstellung findet am Sonntag, den 08.04.2018 von 10 bis 17 Uhr im Bürgerhaus Allendorf (Lumda) statt.
Auf der Ausstellung werden zahlreichen Modellbauten, von Fahrzeugen...
Asphalt ist keine Lösung
Grünenfraktion im Landkreis baut auf eine baldige Reaktivierung...

Kommentare zum Beitrag

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)
1.396
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) aus Allendorf (Lumda) schrieb am 17.08.2012 um 15:09 Uhr
Hallo,
ich danke für den etwas traurigen Beitrag von Ihnen!
Wir haben keine Demokratie sondern eine Bürokratie.
Nicht nachlassen!
Sven Käs
457
Sven Käs aus Lollar schrieb am 17.08.2012 um 22:00 Uhr
Sehr-sehr schade für den Schmaadleckermarkt und die Gäste aus dem Lumdatal! Es wäre toll, wenn in Zukunft ein solches Shuttle wieder zu Stande käme!
Mathias Engelhart
5.327
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 17.08.2012 um 22:27 Uhr
Da für kommendes Jahr die hessischen Landesausgaben wieder auf das Niveau von 2011 angehoben werden sollen (für 2012 -20 Mio. wie im Vorjahr), sollten die Hoffnungen gut stehen. Toi toi.
Lumdatal Bahn
408
Lumdatal Bahn aus Allendorf (Lumda) schrieb am 18.08.2012 um 10:53 Uhr
Anno 2002, also zum 100-jährigen Bestehen der Lumdatalbahn mussten die Fahrten (anlässlich des autofreien Sonntags) auch abgesagt werden. Und in 1992, zum 90-jährigen, drehten sich die Gedanken auch eher um Reaktivierung, als um Sonderverkehre. Denn per 01.April 1991 wurde die Stillegung für den Gesamtverkehr zwischen Londorf und Didier vom damaligen Bundesverkehrsminister verfügt.

Es wäre vor allem wünschenwert, würde es endlich gelingen, ab/bis Treis/Lda. oder Allendorf/Lda. oder gar Londorf fahren zu dürfen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lumdatal Bahn

von:  Lumdatal Bahn

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Lumdatal Bahn
408
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt

Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...
Einschränkungen ab 1. Jan.18 bei den P&R Plätzen am Bahnhof Lollar
Lollar/Staufenberg/Allendorf/Rabenau Seit den frühen 1990er Jahren...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Köstlichkeiten aus dem Backhaus: reger Ansturm beim Backevent der TeuTonia Nordeck
Bereits zum 27. Mal in Folge veranstaltete der Gesangverein TeuTonia...
Lesermeinung: Vortrag beim IHK zum Datenschutzgesetz
Am 25. Mai tritt das neue europäische Datenschutzgesetz in Kraft IHK...
Bürgermeister Thomas Benz
Sprechstunde des Bürgermeisters
Sprechstunde des Bürgermeisters Thomas Benz am 12.04 2018 im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.