Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Das Allendorfer Lied

Allendorf von Climbach aus gesehen (Bild von Manfred Lotz)
Allendorf von Climbach aus gesehen (Bild von Manfred Lotz)
Allendorf (Lumda) | Es gibt ein Allendorf-Lied. Der Text stammt von dem Allendorfer Lehrer Horst Schlegel, die Melodie stammte von einem Märchenlied – Schneewittchen? Dornröschen? H. Schlegel war mein Klassenlehrer zum Ende der Grundschule und in der Anfangszeit der Realschule. Er hatte eine 98er NSU Fox, die mit dem guten Sound! Ein älterer Mitschüler musste deswegen 100mal Schreiben "Ich darf die Fox meines Lehrers nicht antreten"! Lehrer Schlegel unterbrach in der 4. Klasse jäh meine erfolgversprechende Sängerkarriere, indem er zu mir sagte: "Du singst wie der älste Rab im Vogelsberg!". Wir hatten damals Unterricht im alten, abgerissenen Rathaus an der Kreuzung Bahnhofstraße-Londorfer Straße gelegen. Aber auch im Rust, unterhalb der Kirche, hatten wir Unterricht - vielleicht erinnert sich mancher noch. H. Schlegel ging dann zur Odenwaldschule. Auf einer Klassenfahrt mit seinem Nachfolger, Josef Kesselgruber, besuchten wir ihn dort. Als ich nach meinem Hamburgaufenthalt unsere Tochter an der Liebig-Schule anmelden wollte, traf ich Horst Schlegel dort als pädagogischen Leiter der Liebig-Schule an.
Also das Lied aus meiner Erinnerung (wahrscheinlich fehlerhaft wiedergegeben. Es gab am Kniebis im Schwarzwald ein Schullandheim):

In dem schönen Hessenlande
Liegt ein Städtchen Allendorf genannt
Liegt im schönen Lumdatale
Ist weit in dem ganzen Land bekannt
Oftmals fahren wir in das weite
Schöne deutsche Vaterland
Dass der Allendorfer Name
Wird in dem ganzen Land bekannt.

In die Gauchauschlucht im Schwarzwald
Führt uns diesmal unser Weg
Steile Felsen, hohe Berge
Übers Bächlein einen Steg
Haben Hunger wie die Wölfe
Doch genug ein jeder kriegt.
…..

Vielleicht kennt jemand noch den ganzen Text, da ich das Lied nur einmal vor ca, 60 Jahren gehört habe. Ich war weder am Kniebis noch in St. Peter-Ording, bei Landheime gibt es nicht mehr.

Mehr über

Schwarzwald (14)Schullandheim (1)Kniebis (2)Gauchauschlucht (1)Allendorf (50)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Allendorfer Kolter
Der Allendorf Kolter – ein ideales Weihnachtsgeschenk Der Heimat-...
Anja Hagemann-Becker
Ankündigung der Lesung 05.02.17
Ankündigung der Lesung 05.02.17 Passend zum Jahresbeginn ist die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)

von:  Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)
1.164
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ausstellung einer heimischen Künstlerin
Ausstellung einer heimischen Künstlerin Erstmalig zeigt die...
Eine wchtige Chronik, handgeschrieben
Bericht der Allendorfer Heimatvertriebenen über ihre Ankunft in Allendorf (Lumda)
Bericht der Allendorfer Heimatvertriebenen über ihre Ankunft in...

Veröffentlicht in der Gruppe

"Die Stechmücken " SHG Hungen Diabetiker Activ

Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ankunft der Heimatvertriebenen vor 70 Jahren in Allendorf (Lumda)
Ankunft der Heimatvertriebenen vor 70 Jahren in Allendorf...
Fortgeschrittenenkurs „Tröge selber machen“
Heimat– und Verkehrsverein 35469 Allendorf/Lumda e.V. Auf der...

Weitere Beiträge aus der Region

Ausstellung einer heimischen Künstlerin
Ausstellung einer heimischen Künstlerin Erstmalig zeigt die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.