Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Dachstuhlbrand in Allendorf(Lumda)

Allendorf (Lumda) | Rauchmelder warnt Hauseigentümer rechtzeitig! Familie mit Kind schaffen es rechtzeitig aus dem Gebäude, 3 Katzen konnten leider nicht mehr gerettet werden...

Zu einem Dachstuhlbrand wurden am Montag, 05.01.2009 gegen 13.20 Uhr die Feuerwehren der Stadt Allendorf (Lumda) mit allen Stadtteilen sowie die Wehren aus Rabenau-Londorf und Staufenberg alarmiert. Glücklicherweise waren in dem Wohnhaus Rauchmelder installiert, die den Brand frühzeitig signalisierten, so dass die Bewohner noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte das Haus verlassen konnten. Leider konnten die Haustiere, 3 Katzen, der Bewohner nicht mehr aus dem Rauchgas gerettet werden. Der erste vorgehende Atemschutztrupp hatte wegen der großen Rauchentwicklung und der damit verbundenen totalen Sichtbehinderung massive Probleme in dem engen Dachgeschoss einen ersten Löschangriff durchzuführen. Stadtbrandinspektor und Einsatzleiter Michael Carl, der zuerst an der Einsatzstelle eingetroffen war, hatte bereits die Wärmebildkameras aus Lollar und Grünberg nachgefordert, allerdings dauerte es ca. 15 min. bis die Kameras vor Ort zur
Mehr über...
Feuerwehr (561)Brand (30)Allendorf (59)
Verfügung standen. Ebenfalls wurde die Drehleiter mit aus Grünberg der Gerätewagen Atemschutz nachalarmiert. Das Gebäude konnte trotz eingerichteter Rauchentlüfter nur mit Atemschutzausrüstung betreten werden. Mit Hilfe der Wärmebildkameras konnte der Brandherd lokalisiert werden und das Feuer gezielt gelöscht werden. Ein Löschtrupp der Feuerwehr Grünberg öffnete über die Drehleiter das Dach des Einfamilienhauses und schaffte so den Zugang zu weiteren Brandnestern im Dach. Durch den weiteren Einsatz der Wärmebildkameras konnten weitere Brandnester in der Zwischendecke zum Erdgeschoss aufgespürt werden, welche anschließend mit wenig Wasser abgelöscht wurden. Gegen 15:15 Uhr konnte die Einsatzleitung „Feuer aus" melden und die Aufräumarbeiten begonnen werden. Die Brandursache konnte noch nicht ermittelt werden. Kreisbrandinspektor Gert Battenfeld sowie der Bürgermeister Horst Hormann und der 1. Stadtrat Ernst-Jürgen Bernbeck waren ebenfalls zur Einsatzstelle gekommen. Für die Eigensicherung der Einsatzkräfte stand ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zur Verfügung. Alarmiert waren insgesamt 75 Einsatzkräfte davon 25 Atemschutzträger. Polizei Grünberg und auch der Brandermittlungsdienst der Kripo Gießen waren zur Einsatzstelle geeilt.

Der Feuerwehrverein Allendorf führt derzeit eine Spendenaktion zur Anschaffung einer Wärmebildkamera durch. Wie wichtig eine solche Wärmebildkamera ist, hatte der Einsatz im Löhrbachsgraben wieder deutlich gezeigt.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Überraschung für jede Einsatzkraft
Hüttenberger Feuerwehr erhält Lebkuchenherzen
Als Dank für die Einsatzbereitschaft haben die Mitglieder der...
2021 müssen die Weihnachtsbäume anderes entsorgt werden
Jugendfeuerwehr sammelt in Hüttenberg keine Weihnachtsbäume ein
In Hüttenberg werden die ausgedienten Weihnachtsbäume normalerweise...
Spielgemeinschaft JBO Lollar-MZ Staufenberg 2019
Absage Adventskonzert des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Lollar
Normaler Weise würden sie jetzt die Ankündigung zum Adventskonzert...
Der Nikolaus und seine Wichtel
Feuerwehr Annerod bringt den Nikolaus ins Dorf
280 Überraschungen, 13 Kilometer Strecke, 560 strahlende Kinderaugen,...
Wehrführer Hennemuth und Vorsitzender Gibietz mit den übergebenen Geräten.
Förderverein übergibt neue Ausrüstung an die Einsatzabteilung
Rund 7000 Euro in Sicherheit der Einsatzkräfte und Bürger...
Nachruf Erika Hartmann
02. Januar 2021 Nachruf Kurz vor dem Jahreswechsel, am 29....
v.l. Christoph Rehorn, Michael Kornmann und Eike Kroganski vor dem Fahrzeug indem der Defibrillator zukünftig  mitgeführt wird
Hüttenberger Kreuzbergfreunde spenden Feuerwehr Defibrillator
Die Freiwillige Feuerwehr Hüttenberg hat eine Spende von 2.000,- €...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Raphael Purrucker

von:  Raphael Purrucker

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Raphael Purrucker
44
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ganztagesausbildung der Allendorfer Feuerwehren
Wehrführer Raphael Purrucker(Feuerwehr Allendorf(Lumda) und...
Offizielles Ende des Spendenaufrufes der FF Allendorf(Lumda)
Gerold Franz, Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Allendorf...

Weitere Beiträge aus der Region

Haus in der Zahlgasse
Aus dem Allendorfer Heimatmuseum Dieses Haus steht in Allendorf...
Ansichtskarte von 1913
Aus dem Allendorfer Heimatmuseum Vor kurzem ist eine...
Von links: Angelika Schulz, Gabi Waldschmidt - Busse, Sandra Henneberg, Andrea Hilpert, Maik Polek, Sven Henneberg
Der Bürgerwille wird in Allendorf (Lumda) von FW, CDU, SPD und BFA/FDP missachtet
Unfassbar! Abschaffung abgelehnt! „Unsachliches, unfaires Klima“ (4...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.