Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Dachstuhlbrand in Allendorf(Lumda)

Allendorf (Lumda) | Rauchmelder warnt Hauseigentümer rechtzeitig! Familie mit Kind schaffen es rechtzeitig aus dem Gebäude, 3 Katzen konnten leider nicht mehr gerettet werden...

Zu einem Dachstuhlbrand wurden am Montag, 05.01.2009 gegen 13.20 Uhr die Feuerwehren der Stadt Allendorf (Lumda) mit allen Stadtteilen sowie die Wehren aus Rabenau-Londorf und Staufenberg alarmiert. Glücklicherweise waren in dem Wohnhaus Rauchmelder installiert, die den Brand frühzeitig signalisierten, so dass die Bewohner noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte das Haus verlassen konnten. Leider konnten die Haustiere, 3 Katzen, der Bewohner nicht mehr aus dem Rauchgas gerettet werden. Der erste vorgehende Atemschutztrupp hatte wegen der großen Rauchentwicklung und der damit verbundenen totalen Sichtbehinderung massive Probleme in dem engen Dachgeschoss einen ersten Löschangriff durchzuführen. Stadtbrandinspektor und Einsatzleiter Michael Carl, der zuerst an der Einsatzstelle eingetroffen war, hatte bereits die Wärmebildkameras aus Lollar und Grünberg nachgefordert, allerdings dauerte es ca. 15 min. bis die Kameras vor Ort zur
Mehr über...
Feuerwehr (508)Brand (27)Allendorf (50)
Verfügung standen. Ebenfalls wurde die Drehleiter mit aus Grünberg der Gerätewagen Atemschutz nachalarmiert. Das Gebäude konnte trotz eingerichteter Rauchentlüfter nur mit Atemschutzausrüstung betreten werden. Mit Hilfe der Wärmebildkameras konnte der Brandherd lokalisiert werden und das Feuer gezielt gelöscht werden. Ein Löschtrupp der Feuerwehr Grünberg öffnete über die Drehleiter das Dach des Einfamilienhauses und schaffte so den Zugang zu weiteren Brandnestern im Dach. Durch den weiteren Einsatz der Wärmebildkameras konnten weitere Brandnester in der Zwischendecke zum Erdgeschoss aufgespürt werden, welche anschließend mit wenig Wasser abgelöscht wurden. Gegen 15:15 Uhr konnte die Einsatzleitung „Feuer aus" melden und die Aufräumarbeiten begonnen werden. Die Brandursache konnte noch nicht ermittelt werden. Kreisbrandinspektor Gert Battenfeld sowie der Bürgermeister Horst Hormann und der 1. Stadtrat Ernst-Jürgen Bernbeck waren ebenfalls zur Einsatzstelle gekommen. Für die Eigensicherung der Einsatzkräfte stand ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zur Verfügung. Alarmiert waren insgesamt 75 Einsatzkräfte davon 25 Atemschutzträger. Polizei Grünberg und auch der Brandermittlungsdienst der Kripo Gießen waren zur Einsatzstelle geeilt.

Der Feuerwehrverein Allendorf führt derzeit eine Spendenaktion zur Anschaffung einer Wärmebildkamera durch. Wie wichtig eine solche Wärmebildkamera ist, hatte der Einsatz im Löhrbachsgraben wieder deutlich gezeigt.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Landrätin Anita Schneider und Kreisbrandinspektor Mario Binsch (2.v.r.) übergaben die Förderbescheide an die Bürgermeister. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis fördert Feuerwehrfahrzeuge und hydraulisches Rettungsgerät
„Diese finanzielle Förderung dient auch der ideellen Förderung...
Luftbild unseres Vereinsheimes nach dem Brand
Großbrand in unserem Vereinsheim
Am vergangenen Samstag (07.01.2016) hat es in unseren Vereinsheim...
Achtung Terminänderung!
Das Jugend - & Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...
Was macht die VOLKSBANK unter Wasser?
Mancher Bank stand ja das Wasser schon bis zum Hals und bei der...
Vorbereitet für die kalte und vielleicht auch schneereiche Jahreszeit (v.l.): Allendorfs Stadtrat Udo Schomber und Landrätin Anita Schneider bei der Unterzeichnung des Vertrags. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis schließt Vertrag mit Allendorf (Lumda)
Sollte der Winter auch Eis und Schnee mit sich bringen, ist der...
Zwischen Dienstag und Donnerstag heulen die Sirenen mit dem Zeichen „Feueralarm“ in allen Stadt- und Gemeindeteilen. Bild: Hartmut910  / pixelio.de
Sirenenanlagen zum Feueralarm werden geprüft
Zwischen Dienstag und Donnerstag, 6. bis 8. September, werden im...
Der Allendorfer Kolter
Der Allendorf Kolter – ein ideales Weihnachtsgeschenk Der Heimat-...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Raphael Purrucker

von:  Raphael Purrucker

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Raphael Purrucker
44
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ganztagesausbildung der Allendorfer Feuerwehren
Wehrführer Raphael Purrucker(Feuerwehr Allendorf(Lumda) und...
Offizielles Ende des Spendenaufrufes der FF Allendorf(Lumda)
Gerold Franz, Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Allendorf...

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...
Einladung zum Fasching
Das Heimat- und Verkehrsmuseum Allendorf lädt ein:
Die Titelseite
Jutta (Jule) Heck liest am 5. März aus ihrem neuesten Krimi
Von Reinhold Gruninger Am 05. März 2017 liest die bekannte Autorin...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.