Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Einladung zu verkehrspolitischer Exkursion am 6.Mai

Brandoberndorf war in den 1990er Jahren seiner Schienen beraubt, die Strecke entwidmet, heute fahren wieder regelmässig Züge
Brandoberndorf war in den 1990er Jahren seiner Schienen beraubt, die Strecke entwidmet, heute fahren wieder regelmässig Züge
Allendorf (Lumda) | Regionaler Schienenverkehr besteht nicht nur aus Schlagzeilen über Abbestellungen der SPNV-Leistungen, Stillegungen von Bahntrassen und anschließendem Radwegebau.

In der zweiten Hälfte der 1990er Jahre veranstaltelten Fahrgastverbände aus Mittelhessen öfters Exkursionen zu Strecken, die gleich nach der Bahnreform in 1994 reaktiviert wurden. Es wird an die Studienfahrten nach Düren (DKB), Dettenhausen (Schönbuchbahn), Schöllkrippen (Kahlgrundbahn) oder Königstein/Ts. (FKE) erinnert.

Durch die kürzlich gelungene Übernahme der Horlofftalbahn (VzG 3740) zwischen Hungen und Wölfersheim/Södel sowie die nach wie vor zur Reaktivierung in Rede stehende Lumdatalbahn (VzG 3705; Lollar - Mainzlar - Londorf) besteht nun Gelegenheit das verkehrspolitische "Know-How" bezgl. Reaktivierungen von Schienenwegen und den TATSÄCHLICH entstandenen Kosten einer Anliegerkommune, hier jetzt ausgewählt: *Brandoberndorf* aufzufrischen.

Die AG Horlofftalbahn lädt deshalb für Freitag den 06. Mai nachmittags ab 15.00 Uhr am Bahnhof Hungen mit Bus über Woelfersheim/Södel und Butzbach Bahnhof (Zustieg um 15.45 Uhr) nach Brandoberndorf/Ts. ein.

In Brandoberndorf wird u.a. der Bürgermeister von Waldsolms anschaulich über reale Kosten, aber auch den eingetretenen Nutzen berichten. Es ergänzt der Leiter des Lahn-Dill-Verkehrsverbandes, Herr Mohn. Im weiteren Verlauf ist eine kurze Zugfahrt nach Grävenwiesbach und zurück vorgesehen.

Die Rückfahrt per Bus über Butzbach nach Hungen erfolgt dann abends.
Ggf ist die frühere Abreise per Taunusbahn über Friedrichsdorf und Friedberg auf eigene Veranlassung/Terminplanung möglich.

Anmeldeschluss ist bereits am 03.Mai 2011!!

Teilnahmegebühren zum Selbstkostenpreis (Kosten werden umgelegt) Der Betrag ist ggw noch offen.

ausführlichere Beschreibung kann per pdf-Datei versendet werden.

Brandoberndorf war in den 1990er Jahren seiner Schienen beraubt, die Strecke entwidmet, heute fahren wieder regelmässig Züge
Brandoberndorf war in... 
Situation in Hungen im April 2003
Situation in Hungen im... 
Bahnsteigbau in "Selbst ist der Mann"-Bauweise in Sommer 2003 in Staufenberg-Daubringen
Bahnsteigbau in "Selbst... 
befährt das "stillliegende" Gleis der Lumdatalbahn; HLB VT 629 im Juli 1996 kurz vor Allendorf/Lda. Bahnhof
befährt das... 
Londorf Bahnhof in 1997, heute sieht es wieder gepflegter in der Gleisanlage aus; RKH bedient auch nicht mehr mit Bussen, sondern ein Mitbewerber in Eigenwirtschaftlichkeit; der letzte Personenzug verlies Londorf am 31.Mai 1981
Londorf Bahnhof in 1997,... 
der weisse Prototyp Talent auf der Fahrt von Friedberg über Wölfersheim-Södel (hier im Bild) weiter über Hungen nach Gießen im Juni 1997
der weisse Prototyp... 
wie organisiert man modernen SPNV?.....mit modernen spurtstarken, trotzdem ökononischen Fahrzeugen, festem Taktverkehr und passenden Umsteigebeziehungen  (hier der Regioshuttle RS1 in 1998 in Schöllkrippen/Lokschuppen
wie organisiert man... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Bahnhaltepunkt von Hungen-Inheiden an der Horlofftalbahn, die nach dem Willen von Vielen, auch der Allianz pro Schiene, reaktiviert werden soll.
PRO BAHN Hessen stellt aktueller Reaktivierungs-Studie von Allianz pro Schiene und Verband Deutscher Verkehrsunternehmen ein differenziertes Urteil aus
Das Bündnis Allianz pro Schiene (ApS) und der Verband Deutscher...
„Deutschlandtakt“ des Bundesverkehrsministeriums nennt erste Fahrplandaten für die Lumdatalbahn
Ziel ist der Stundentakt mit regelmäßigem Anschluss nach...
Freie Fahrt nach Treis!
Der Vorstand des Vereins Lumdatalbahn e. V. zeigt sich mit der...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.257
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.04.2011 um 15:11 Uhr
Danke für die Info und Bilder
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lumdatal Bahn

von:  Lumdatal Bahn

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Lumdatal Bahn
408
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bahn-Fans

Bahn-Fans
Mitglieder: 25
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Freie Fahrt nach Treis!
Der Vorstand des Vereins Lumdatalbahn e. V. zeigt sich mit der...
„Deutschlandtakt“ des Bundesverkehrsministeriums nennt erste Fahrplandaten für die Lumdatalbahn
Ziel ist der Stundentakt mit regelmäßigem Anschluss nach...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der Allendorfer Nikelsmarkt
Der Anorfer Nikelsmarkt Von Reinhold Gruninger Es tut mir in...
Freie Fahrt nach Treis!
Der Vorstand des Vereins Lumdatalbahn e. V. zeigt sich mit der...
Wildblumenfelder oberhalb Staufenberg - Fotos noch vom Spätsommer d.J.
"So weit das Auge reichte"! Viel zu wenig bekannt ist, dass in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.