Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Hoppel der tierische Reporter berichtet: Was ist das für komisches, nasses, kaltes Zeug?

Hui wie toll und ich bin so schnell, dass Frauchen mich gar nicht richtig fotografieren kann!
Hui wie toll und ich bin so schnell, dass Frauchen mich gar nicht richtig fotografieren kann!
Allendorf (Lumda) | Guten Tag, mein Name ist Hase, äääh Hoppel. Und ich bin auch kein Hase, sondern ein Kaninchen. Aber das tut nichts zur Sache. Liebe Mittiere, heute war ein schöner Tag und von dem mag ich euch heute berichten. Der Tag fing ganz normal an. Herrchen ist aufgestanden und in das Zimmer gegangen, wo er immer morgens nach dem Aufstehen reingeht. Ich traue mich in das Zimmer nicht, rein, warum, weiß ich selber nicht. Auf jeden Fall hat es mir wieder viel zu lange gedauert, bis Herrchen wieder rauskam und uns unser Frühstück serviert. Damit er auch an uns denkt, habe ich ganz laut am Gitter von unserer Villa gerüttelt ( he he, das hilft immer). Frühstück ist das tollste am ganzen Tag, das schmeckt nämlich so lecker. Mathilda hat wie jeden Tag ihren eigenen Napf bekommen, da sie Lucy und mich immer angrunzt, wenn wir aus dem gleichen Napf wie sie fressen. Ich teile mir meinen Napf mit Lucy. Das ist gut, denn Lucy kann ich irgendwann einfach mit meinem Kopf wegdrücken und alleine weiterfressen. Lucy frisst auch nicht so viel, sie erzählt immer, dass sie auf ihre Figur achten muss, da es wohl sonst passieren kann, dass man zum Braten wird. Was immer sie auch damit meint. Egal, mir schmeckt es trotzdem!
Mehr über...
Tiere (581)Schnee (407)Kaninchen (109)
Später hat Frauchen dann die Tür nach draußen aufgemacht und unsere Käfigtür. Ich gucke Mathilda an, sie guckt mich an – und wie zwei Blitze sind wir raus gerannt. Draußen ist immer viel los. Ich belausche am liebsten unsere Nachbarn. Unsere Nachbarn sind ein riesengroßer Hund und ein kleiner Freundinhund und natürlich ein Frauchen. Die beiden Hunde bekommen immer mal geschimpft und das finde ich so spannend und freue mich, dass ich nicht derjenige bin, der geschimpft bekommt. Aber heute lag wieder dieses komische weiße Zeug auf dem Boden. Es ist kalt und nass. Anfangs hat mich das verwirrt, aber ich muss sagen, ich liebe es!!! Darin kann ich buddeln und ich kann durch rennen und das freut mich immer so, dass ich Bocksprünge machen muss. Frauchen und Herrchen sind immer genervt von dem Zeug, aber Mathilda und ich finden es klasse. Lucy ist auch nicht so begeistert, sie würde ja gerne zu Mathilda und mir rauskommen, aber ihr ist es zu kalt. Sie legt sich dann lieber unter die Heizung und beobachtet uns. Nach einiger Zeit hat Frauchen dann versucht Mathilda und mich reinzulocken, aber wir haben einfach so getan, als ob wie sie nicht gehört hätten. Dann hat sie aber den fiesesten Trick überhaupt angewandt um uns reinzulocken. Sie hat die Dose mit getrockneten Apfelstücken genommen, hat sie geschüttelt und uns mit ganz lieber Stimme gerufen. Da Mathilda und ich ja so gerne fressen, konnten wir der Versuchung nicht entgehen und sind reingekommen. Da hättet ihr Frauchen mal sehen sollen, sie hat gelacht und ganz schnell die Tür zu gemacht. Sowas gemeines!!! Ich falle aber auch immer wieder darauf rein!

Jetzt muss ich aber aufhören, mein Frauchen kommt!
Euer Hoppel

Hui wie toll und ich bin so schnell, dass Frauchen mich gar nicht richtig fotografieren kann!
Hui wie toll und ich bin... 
Mathilda beim buddeln.
Mathilda beim buddeln. 
Was unsere Nachbarn wohl machen? 2
Was unsere Nachbarn wohl... 
Lucy kommt nicht raus.
Lucy kommt nicht raus. 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dresch-Technik damals und heute im Vergleich
Frühlingsmarkt mit Programm für Jung und Alt in Pohlheim Garbenteich
Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Arnold feiert sein...
Apri, April
Am heutigen Ostermontag ist Frau Holle wieder aktiv geworden. Die...
Karsten Schmal (Präsident des Hessischen Bauernverbandes im Referat)
Wie lange kann die Landwirtschaft noch die Welt ernähren?
Im Mittelpunkt der diesjährigen Vertreterversammlung des...
Lee hat ein schönes Zuhause gefunden
Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Tierschutz in Mittelhessen e.V.
Am 07. April trafen sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft...
Das Team der Junge DLG Gießen mit den Referenten
Sag mal, schmeckt's noch?
Unter diesem Leitgedanken stand die Auftaktveranstaltung des junge...
Wir waren die Ersten, die unter Büschen und Bäumen die vom Osterhasen versteckten Körbchen gefunden haben.
Wer noch an den Osterhasen glaubt, hat auch viel Freud!
Nach dem letztes Jahr der Osterhase mit dem Regenschirm im...
Eine frisch gemähte Wiese ist was Feines.
Ihm scheint es zu schmecken

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
10.371
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 03.02.2011 um 22:38 Uhr
Wenn ich die Geschichte so lese, erinnert mich das doch sehr an meine Katzen! Jule findet Schnee ganz toll und tobt immer darin herum, der Rest meiner Katzen??? Zu KALT draußen!!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Eva Scheer

von:  Eva Scheer

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Eva Scheer
113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buntig
Mal gucken, was mir die Zauberkugel vorhersagt....

Veröffentlicht in der Gruppe

Hund - Katze - Maus

Hund - Katze - Maus
Mitglieder: 44
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Sportskanone Keiko! Zuhause gefunden!
Der junge Rüde ist ein wunderbarer Hund! Wir vermuten, dass ein...
Bei der Kontrolle von diesem Nistkasten im Dammer Wald, konnte ich eine Fledermaus entdecken, eine schlafende Bechsteinfledermaus war das!
Nistkasten im Wald kontrolliert

Weitere Beiträge aus der Region

Wahlplakate von SPD, CDU und Grünen in Allendorf (Lumda) mutwillig zerstört
Aus einem dummen Spaß kann aber schnell Ernst werden - denn Vandalen...
Copyright: Luftbild des Ärztehauses Allendorf (Lumda) Manfred Henß, Helmut Wißner
Das neue Ärztehaus in Allendorf (Lumda) bekommt den letzten Schliff
Die Bauarbeiten am neuen Ärztehaus in der Treiser Straße gehen dem...
Ein wahrhaft "heißer Job" für Frank Schlichting
Deftiges aus dem Backhaus: Gesangverein TeuTonia Nordeck bietet Gaumenschmaus
Man kann es nur schwer beschreiben: der Duft und der Geschmack von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.