Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Beim 639. Nikelsmarkt in Allendorf wurde der neue Bärtzebürger gekürt

von Jasmin Hahnam 06.11.20091548 mal gelesenkein Kommentar
Der neue Bärtzebürger
Der neue Bärtzebürger
Allendorf (Lumda) | Beim Heimatabend des Nikelsmarkt wurde am Dienstagabend im Bürgerhaus Allendorf/Lumda der Renter Karl Heinrich Imig, von Bürgermeister Horst Hormann zum Bärtzebürger 2009 gekürt. Es ist die höchste Auszeichnung die ein Allendörfer Bürger erhalten kann. Wer sie bekommt erhält dazu einen Bärtzebrief, den Bärtzeschnaps und die Bärtzekapp. In einer Rede lobte Hormann den neuen Bärtzebürger und erzählte einiges über ihn. Imig wuchs im Edertal, Kreis Waldeck auf, lebt aber schon seit 30 Jahren im Allendörfer Ortsteil Winnen. Er arbeitete als Lehrer und Rektor an der Grundschule Allendorf/Lumda. Er ist in vielen Institutionen und Vereinen aktiv, teils auch als Vorstand. Eröffnet wurde der, gut besuchte, Abend, mit rund 400 Gästen, mit Musik vom Jugendspielmannszug Allendorf. In seiner Begrüßungsrede stellte Hormann fest, dass in dem Jahr seit dem letzten Nikelsmarkt wieder viel passiert ist. So erwähnte er die "Wirtschaftskrise" oder den "Bankencrash", ebenso die "Abwrackprämie". Worte die beim letzen Nikelsmarkt noch kaum einer kannte. Weiter im Programm standen Liedvorträge des Schulchors der Gesamtschule Lumdatal, ein lustiger Prolog zwischen den beiden Marktfrauen Elfride Müller und Ulrike Ziegler der für ordentlich Beifall sorgte. Sie beendeten ihre AMtszeit und wurden abgelöst von den neuen Marktfrauen Rosemarie von Bierbrauer zu Brennstein und Angela Diehl. Die professionielle Gesangssolistin Eva Schlotter bezauberte die Zuschauer mit ihrer Stimme und trug einige Lieder vor. Abschließend trat dann die Gesangsgruppe " DIe Obstlers" mit ihren Mundartlieder auf die Bühne. Selbst Bürgermeister Hormann sang mit. Erfolgreich und mit guter Laune führte Egon Diehl durch das Programm des gelungenen Heimatabends.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jasmin Hahn

von:  Jasmin Hahn

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jasmin Hahn
738
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mobilität-Plakat
„Mobilität in Schwarz-Weiß"
„Mobilität in Schwarz-Weiß" lautete das Motto des ersten...
Marita Meurer
Verwandlungen im KuKuK Wettenberg
Sechs Künstler/innen, darunter ein Gast, zeigen im KuKuK...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.