Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Haus Treiser 2, Ecke Treiser Straße/Bahnhofstraße Ende der 1970er Jahre

Allendorf (Lumda) | Aus dem Bildarchiv des Allendorfer Heimatmuseums

Heute veröffentlichen wir wieder Fotos des historischen Stadtkerns. Abgebildet ist die Kreuzung in der Ortsmitte, früher ein beliebter Treffpunkt für die Jugend. Die beiden ersten Fotos zeigen das Haus Treiser 2, Ecke Treiser Straße/Bahnhofstraße Ende der 1970er Jahre

Die gesamte Hofreite wurde Anfang der 1980er Jahre grundhaft denkmalgerecht saniert und dadurch mehrere Wohnungen geschaffen.

Ihr
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.,
Träger des Allendorfer Heimatmuseums

Kontaktdaten:
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.
Telefon 06407-5267 oder 0160-94939544
Mail heimatverein-allendorf-lda@web.de

 
 
 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)

von:  Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)
1.930
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mittagessen am 17.09.
Weiteres Mittagessen im Heimatmuseum
Haus Nordecker Straße
Aus dem Bildarchiv des Allendorfer Heimatmuseums Das Foto wurde in...

Veröffentlicht in der Gruppe

wunderschönes Mittelhessen

wunderschönes Mittelhessen
Mitglieder: 14
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Am Salzböderadweg bei Reimershausen aufgenommen, die Rauchmühle und ihre Gänseschar, in der späten Nachmittagssonne!
Um die 100 Tage noch bis Weihnachten!
Der Herbst zieht ein in Atzbach, aber auch sonst überall

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.