Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Ein Genuß live dabei zu sein; Schmetterling auf Ringelblume. (Bild 1)

Allendorf (Lumda) | Die Wildblumenfelder des Kräuterhofes Müller,
oberhalb Staufenberg gelegen, sind ein wahrer
"Augenschmauss" der besonderen Art.

Viel zu wenig bekannt ist, dass in unserer unmittelbaren Umgebung viel für den Umweltschutz in Form des biologischen Landbaus getan wird.
Die Familie von Dipl. Ing. Dieter Müller betreibt schon seit Jahren den kontrolliert biologischen Anbau von Arzneimittelpflanzen und Gewürzkräutern ohne die
"chemische Keule" einzusetzen.
Ihre Abnehmer sind unter anderem die Firmen Pascoe Gießen und Weleda, die die Kräuter zu medizinischen bzw. kosmetischen Produkten weiterverarbeiten.
Auch beliefert Müller eine Schweizer Firma, die besondere Kräutersalze herstellt.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Heuser
8.014
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 27.07.2019 um 09:10 Uhr
Informativer Beitrag über diese Wildblumen. Ich persönlich würde so einen Beitrag besser finden, wenn die entsprechenden Bilder dazu in einem Beitrag zusammen gefasst werden! Es gibt in diesem Forum gute Beispiele wie man das machen kann, jedenfalls hatte ich es anders gelernt.
Bernd Zeun
11.401
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 27.07.2019 um 10:15 Uhr
Wolfgang, du sprichst etwas an, was mich auch gestört hat. Die 40 Bilder einer Radtour alle als Schnappschüsse und Einzelbeiträge einzustellen, verdirbt mir zumindest die Lust, sie sich anzuschauen, zumal davon auch noch etliche dabei sind, die sich kaum unterscheiden. Es wäre viel besser gewesen, daraus einen oder zwei Beiträge zu machen (Radtour und/oder Arzneipflanzen).

Ich will Ihnen den Spaß nicht verderben, hier Ihre Bilder zu veröffentlichen, Herr Klose, es sind ja auch schöne Aufnahmen dabei, aber vielleicht lesen Sie sich mal unter "Hilfe" die Tipps der GZ durch, wie man einen Beitrag interessant gestalten kann.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heiner Klose

von:  Heiner Klose

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Heiner Klose
516
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hier der erste kleine Wiesensee nahe Klein-Mühle.
Lumdaaue zwischen Allendorf/Lda. und Treis stand teilweise unter Wasser.
Infolge der letzten starken Niederschläge wurde die hintere Mühlwiese...
"Meine Frau rief laut, komm schnell - bring die Kamera mit - ein Buntspecht vor `unserer` Haustür"!  Das ließ ich mir nicht zweimal sagen! Anschließend ging ich nach draußen (Kellertür) und machte weitere Aufnahmen mit dem Telezoom.
Zuerst fotografierte ich den Buntspecht vom Treppenhaus, durch die Ornamentverglasung der Haustür. Sicher kein alltäglicher Schnappschuß.

Weitere Beiträge aus der Region

Hier der erste kleine Wiesensee nahe Klein-Mühle.
Lumdaaue zwischen Allendorf/Lda. und Treis stand teilweise unter Wasser.
Infolge der letzten starken Niederschläge wurde die hintere Mühlwiese...
die beiden Bässe gut gelaunt und auskunftsfreudig beim Interview
Von der Liebe zum Chorgesang: Als eingeschworenes Team durch alle Stilrichtungen - ein Lehrstück über Kontinuität
„Anpassungsfähigkeit und sich auf Neues einlassen können“ so bringt...
Wir ließen`s uns munden.
Heute gabs zu Mittag: "Bunte Wurzelkraft" - Salat mit Rote Bete und heiße Pfanne, "mit Inhalt".
Bunte Wurzelkraft gabs heute als eine Art Vorspeise. Wir sind keine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.