Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Landwirt Andreas Stroh beim Abmähen von Getreide.

Allendorf (Lumda) | Fortsetzung meiner Bilderreihe - Radtour nach Wißmar.

Familie Stroh bearbeitet eine Fläche von 200 Hektar.
Bekannt ist auch das in Wißmar betriebene >Stroh -
Lädchen< mit Direktverkauf von Produkten aus über-
wiegend eigener Herstellung.
Wie die Bilder zeigen, ist das Gerstenfeld voll mit
Großdisteln überwuchert. Für den Claas-Mähdrescher,
mit einer Schnittbreite von 6,80 Meter, kein Problem. Denn im Inneren scheidet ein Rotor - Art Schüttler,
das Rest-Korn samt Disteln komplett ab und diese
Technik garantiert somit eine verlustfreie Einnahme des Getreides.

Nachfolgend weitere Aufnahmen vom Mähen.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.317
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 26.07.2019 um 16:19 Uhr
wenn die technik so ausgereift ist, das die maschine kein problem hat zu sortieren( die guten ins töpfchen, die schlechten ins kröpfchen) warum wird dann überhaupt unkrautvernichter beim getreide eingesetzt? Man könnte so gut darauf verzichten.
Karl-Ludwig Büttel
3.750
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 27.07.2019 um 09:49 Uhr
Weil dies nicht bei allen Pflanzen funktioniert. Außer dem würde das Wachstum des Getreide eigeschränkt werden. Selbt Bio geht ja nicht ohne Unkrautvernichter. Ein unbehandelnder Getreideacker bringt fast keinen Ertrag.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heiner Klose

von:  Heiner Klose

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Heiner Klose
389
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Im Advent verwandelt sich die imposante historische Rathausfassade des Schwarzwaldstädtchens Gengenbach alljährlich in das weltgrößte  Adventskalenderhaus und wird zur >>Schatztruhe der Fantasie<<. (Bildleihgabe)
Gengenbacher Adventskalender 2019 - 2021 "Der kleine Prinz kommt nach Gengenbach"! Ein magischer Anziehungspunkt im Schwarzwald.
Möchte gerne im Nachgang meines Beitrags >Urlaub im Badischen...
Hier unser super Quartier - Gästehaus Wörner in Durbach, Vollmersbach 2 *** Bei Interesse: www.gästehaus-wörner.de
Unser Urlaub im bekannten Wein- und Urlaubsort Durbach im Badischen gelegen.
Meine Urlaubsnachlese beginne ich mit Worten von Jennifer Ward: ...

Weitere Beiträge aus der Region

Im Advent verwandelt sich die imposante historische Rathausfassade des Schwarzwaldstädtchens Gengenbach alljährlich in das weltgrößte  Adventskalenderhaus und wird zur >>Schatztruhe der Fantasie<<. (Bildleihgabe)
Gengenbacher Adventskalender 2019 - 2021 "Der kleine Prinz kommt nach Gengenbach"! Ein magischer Anziehungspunkt im Schwarzwald.
Möchte gerne im Nachgang meines Beitrags >Urlaub im Badischen...
Hier unser super Quartier - Gästehaus Wörner in Durbach, Vollmersbach 2 *** Bei Interesse: www.gästehaus-wörner.de
Unser Urlaub im bekannten Wein- und Urlaubsort Durbach im Badischen gelegen.
Meine Urlaubsnachlese beginne ich mit Worten von Jennifer Ward: ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.