Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Zinßersch Anni las im Heimatmuseum aus ihrem neuen Buch

aufmerksame Zuhörer
aufmerksame Zuhörer
Allendorf (Lumda) | Am 3. Februar las "Zinßersch" Anni, eine gebürtige Allendorferin, aus ihrem neuen Buch, in dem sie ihr Leben beschreibt. Ihr Vortrag war wieder wie so oft gut besucht!

Ich hatte mit ihr Ende 2018 gesprochen, da ich aus ihrem Buch vorlesen wollte, wurde aber dann krank.

Ich schilderte ihr zwei Begebenheiten, die ich von ihr wußte:

Mein Großvater Reinhard Lotz, der bis zu seinem frühen Tod 1932 im Alter von 36 Jahren bei Buderus in Lollar arbeitete, musste seinen Kollegen Fleischwurst vom Metzger Zinßer in Allendorf mitbringen, da diese die Beste in der ganzen Gegend sei! Das ist doch bestimmt der Erwähnung wert.

Ihr verstorbener Mann arbeitete nach dem Krieg als Metzger in der Metzgerei Zinßer. Wir mästeten in den fünfziger Jahren Schweine für die Hausschlachtung in unserem Stall. Normalerweise schlachtete bei uns "Koalesch" Heinz. Als der einmal nicht konnte, schlachtete Anni's Mann. Auch wurde alles in seiner Metzgerei geräuchert. Es war alles wunderbar und gut!

Es ist schon eine Leistung, ein ganzes Buch zu schreiben. Man kann daran erkennen, dass Anni noch wirklich gut drauf ist! Alle Achtung!

Erstaunt hat mich auch die Verwandtschaft mit dem Bäcker und Gastwirt Emil Zinßer. Ich kannte diese Bäckerei gut, denn oft holte ich morgens gegen 7 Uhr noch warme Brötchen - Margarine und Saltz drauf, das war damals ein Genuss. Mehr brauchte man nicht, natürlich kam auch selbstgemachte Marmelade oder Gelee darauf. Sehr gut.
Ich beneide die heutigen jungen Leute nicht, denn sie wissen nicht, wie frische Brötchen und Roggembrot wirklich schmecken.

Reinhold Gruninger

PS: Hoffe, dass ich Bilder bekomme

aufmerksame Zuhörer
aufmerksame Zuhörer 
Anni
Anni 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)

von:  Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)
1.619
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dorfflohmarkt
Dorfflohmarkt in Allendorf:
Allendorfer Stadtfahne
Allendorfer Stadtfahnen ...

Veröffentlicht in der Gruppe

wunderschönes Mittelhessen

wunderschönes Mittelhessen
Mitglieder: 14
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Käferchen flieg- neues aus der Wilden Ecke
Kaum das die Sonne scheint, sind unsere Insekten wieder...
Schön wie im Urlaub

Weitere Beiträge aus der Region

„Deutschlandtakt“ des Bundesverkehrsministeriums nennt erste Fahrplandaten für die Lumdatalbahn
Ziel ist der Stundentakt mit regelmäßigem Anschluss nach...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.