Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Studie der Universität Gießen - Wieviel Wasser braucht der Mensch wirklich?

Allendorf (Lumda) | "An apple a day keeps the doctor away", "Trinke jeden Tag 8 Gläser Wasser" und weitere altbekannte Weisheiten kennt man schon lange. Doch gelten diese noch? Sind sie nicht schon längst überholt? Reicht es aus, 8 Gläser Wasser am Tag zu trinken? Im Grunde hängt alles davon ab, wem man was glaubt.

Anstatt sich auf Weisheiten blind zu verlassen, sollte man vielmehr den eigenen Zustand analysieren, und herausfinden, ob man Symptome beobachten kann, die auf Wassermangel zurück zu führen sind. Solche Symptome können beispielsweise Verstopfung, Kopfschmerzen oder Hitzewallungen sein.


Wasser trinken um Kopfschmerzen zu vermeiden

Studien haben mittlerweile bewiesen, dass Menschen, die zu Kopfschmerzen neigen, diese innerhalb von 30 Minuten bis 1 Stunde erheblich reduzieren können, indem Sie einfach einen halben bis dreiviertel Liter Wasser trinken. Es macht also durchaus Sinn, es auf einen Versuch ankommen zu lassen, und das nächste Mal H2O zu trinken als gleich zur Aspirin zu greifen.


Wasser trinken um Verstopfungen zu lösen

Das renommierte "Journal of Neurology"
Mehr über...
Wasser (295)Gesundheit (363)
hat herausgefunden, dass Verstopfungen ein Mitverursacher der Parkinsons Krankheit sein können. Verstopfung liegt dann vor, wenn keine Darmbewegung innerhalb eines Zeitraums von 3 Tagen vorliegt. Es gibt daher eine mögliche Verbindung zwischen Wassermangel und Parkinsons, was allerdings noch ausreichend wissenschaftlich bewiesen werden muss. Generelle Abhilfe bei Verstopfung ist einfach genügend Wasser jeden Tag zu trinken.


Wasser trinken um Flüssigkeitsverluste auszugleichen

Hochleistungssportler und Ernährungswissenschaftler empfehlen mittlerweile, während und nach dem Sport soviel Wasser zu trinken, wie der Körper es zulässt. Diese Empfehlung basiert auf klinischen Studien, die entsprechend kontrolliert unter Hochleistungssport ähnlichen Bedingungen durchgeführt wurden. Es darf jedoch trotzdem nicht versäumt werden, auf die Signale des Körpers zu achten, also sollte man auch hier niemals übertreiben.


Warum müssen wir Wasser trinken?

Die Probleme, die auftreten können, sofern man nicht genügend Wasser zu sich nimmt, sind oft nicht nur physischer -, sondern auch mentaler Natur. Ein zwölfwöchiger Test an der Universität in Salt Lake City, Utah wurde durchgeführt, bei dem die Probanden in drei Gruppen eingeteilt wurden, welche jeweils 1 bzw. 2 bzw. 3 Liter Wasser pro Tag zu trinken hatten (pro Testzeitraum jeweils 4 Tage am Stück).

Eine Flüssigkeitsmessung wurde am Ende jeden 4-Tages-Zeitrahmens durchgeführt, sowie auch die Probanden hinsichtlich ihres Wohlbefindens befragt.

Die Ergebnisse waren wie folgt: Diejenigen, die 1 Liter Wasser am Tag tranken, wiesen einen um 5% niedrigeren Wert an Blutplasma-Volumen auf, als diejenigen, die 2 Liter Wasser tranken. Sie teilten außerdem mit, dass sie sich weniger energetisiert und fokussiert fühlten. Diejenigen, die 3 Liter Wasser tranken, wiesen ein um 5% höheres Blutplama-Volumen auf, als diejenigen, die 2 Liter tranken. Sie gaben außerdem an, sich fit, ausgeglichen und geistig klar zu fühlen.

Austrinken!

Da unser Körper und sein Gewebe aus 70% Wasser besteht, spielt Wasser eine große Rolle dabei, Temperaturschwankungen auszugleichen, Nährstoffe zu transportieren, Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen, Gelenke zu schmieren sowie Organe zu schützen. Flüssigkeitsmangel führt zu Kopfschmerzen, Erschöpfung und trockener, juckender Haut. Unter besonders schlechten Umständen kann dies den Blutdruck, den Blutkreislauf, die Verdauung sowie die Nierenfunktionen beeinflussen.

Wasser ist eines der gesündesten Lebensmittel, die man zu sich nehmen kann. Wasser transportiert Nährstoffe sowie Sauerstoff durch den Körper und Blutkreislauf, und es hat vor allem keine Kalorien! Wasser unterstützt die Haut dabei, gesund und strahlend auszusehen, und es trägt zum Gewichtsverlust bei.


Auf Kaffee, Cola und überzuckerte Säfte verzichten

Unglücklicherweise trinken die meisten Menschen selten reines, klares und frisches Wasser OHNE Zusätze, statt dessen Mineralwasser mit Kohlensäure, Tee, Kaffee oder überzuckerte Säfte. Reines oder aufbereitetes Wasser muss in ausreichender Menge dem Körper zugeführt werden, um Übergewicht, Muskelschmerzen und Verdauungsbeschwerden zu verhindern.

Es macht daher wirklich Sinn, das Wassertrinken zu einem täglichen Bestandteil des Lebens zu machen. Man sollte schon direkt nach dem Aufstehen damit beginnen, und 1 Flasche Wasser sofort trinken, ohne überhaupt über Kaffee nachgedacht zu haben. Eine weitere Flasche Wasser während der morgendlichen Routinearbeiten, und im Laufe des Tages immer wieder, vor und nach dem Essen, wenn man hungrig wird, zwischen den Mahlzeiten (statt Snacks!), generell einfach IMMER, wenn sich die Möglichkeit bietet.

In kürzester Zeit wird man dann feststellen, dass die Haut besser aussieht, man besser und tiefer schläft, und man sich generell viel gesünder fühlt. Und all das ausschließlich wegen reinem, frischem Wasser!

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Haifisch, der hat Zähne und was für welche. Re. Zahnärztin Bärbel Glombik-Wörz
Zähne gesund - im Kundermund
„Lernen fürs Leben“ hätte man die Zahnpflegetrainingsstunde mit...
Frühstückstreffen für Senioren am 06.02.2019
„Xund – Heil und Heilung aus christlicher Sicht“ Wieder einmal...
Kinderlose sollen zahlen – Spahn am 22.10. in Marburg
Gesundheitsminister Jens Spahn, CDU, Kinderlose sollen höhere...
Rätsel: was bedeuten die Verkehrsschilder Nr.30, 31 und 32?
Tipp: Sie wurden in der Nähe von Wasser entdeckt:). Freue mich auf kreative Vorschläge.
BSV Biebertal mit weiteren Zeiten für Rehasport
Seit März 2018 ist der Breitensportverein Biebertal (BSV) bereits...
Bündnis gegen Depression in Gießen gegründet
Dietlind Grabe-Bolz, Anita Schneider und Henni Nachtsheim übernehmen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Juliane Plettenberg

von:  Juliane Plettenberg

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Juliane Plettenberg
46
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Scheidungsrate im Kreis Gießen rückläufig
Jeder hat es schon einmal erlebt, eine Scheidung. Entweder persönlich...
Event-Highlights – in Gießen und ganz Hessen
Hessen / Das Bundesland Hessen ist zwar bei Weitem nicht das größte...

Weitere Beiträge aus der Region

Gartenarbeiten im Frühjahr - Teil 5
Gartenmöbel reinigen: Nun ist es höchste Zeit, die Garten- und...
Gartenarbeiten im Frühjahr - Teil 4
Gemüsegarten säen: Entfernen Sie das letzte Wintergemüse, lockern...
Gartenarbeiten im Frühjahr 3
Rasen pflegen: Rücken Sie jetzt dem Moos und Rasenfilz, der sich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.