Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Golddiplom und Sonderpreis: eine Darbietung der Superlative

Allendorf (Lumda) | Chor „TeuTonia“ Nordeck ersingt sich Gruppensieg und Dirigentenpreis beim Sakralen Chorwettbewerb in Bad Camberg-Erbach am vergangenen Samstag.

Der Jubel war riesig, die Reaktionen überaus emotional: als am Ende eines langen Tages in der vollbesetzen Erlenbach-Halle die Ergebnisse des Wettstreits bekanntgegeben wurden, gab es für die „TeuTonen“ kein Halten mehr: Freude und Erleichterung brachen sich Bahn. Die Bewertungen der kompetenten Jury bestehend aus Dion Ritten und Michael Rinscheid bestätigten einen fulminanten Auftritt des Chores in der katholischen Kirche in Erbach. Bereits am frühen Nachmittag hatten die Nordecker Sängerinnen und Sänger die drei intensiv vorbereiteten und sehr anspruchsvollen Stücke dargeboten und sich einer durchaus starken Konkurrenz stellen müssen. Anspannung und Adrenalin pur: das Ensemble wusste dies unter dem professionellen und präzisen Dirigat von Torsten Schön jedoch „Gewinn bringend“ einzusetzen. „Grace before Sleep“, eine Komposition der Amerikanerin Susan LaBarr nach einem Gedicht von Sara Teasdale war das erste Stück, das durch einen warmen Chorklang
Mehr über...
Wettstreit (3)Teutonia (30)Sieg (15)Nordeck (67)Chor (418)
und ergreifende Harmonien verzauberte. Mit „Miserere“ aus der Feder des estnischen Komponisten Pärt Uusberg folgte eine Komposition aus dem Jahr 2009, die die allumfassende flehentliche Bitte „Herr erbarme dich“ in Musik umsetzt. Weiche Dissonanzen prägen das Stück ebenso wie die klangvoll alle Stimmen durchlaufende Melodie. Der Chor präsentierte das Stück mit einer ausgefeilten Dynamik. Die Solistin Eva Schlotter (Sopran) machte den Vortrag mit ihrer wundervollen Stimme zu etwas ganz Besonderem.
Die eindringliche und gleichsam sphärische Komposition des bedeutenden lettischen Chorkomponisten Eriks Esenvalds mit dem Titel „Only in Sleep“ bildete den Abschluss. Die lyrische Vorlage hierzu wurde wiederum geschaffen von Sara Teasdale. „Only in Sleep“ - nur im Schlaf ist die Zeit vergessen, nur im Schlaf sieht das lyrische Ich die Gesichter der damaligen Freundinnen und fragt sich, was aus ihnen wohl geworden ist: eine Komposition mit „Gänsehautcharakter“. Der Chor interpretierte ergreifend, Eva Schlotter sorgte mit einem beeindruckenden Solo, das geradezu filigran über dem Chorklang schwebte, für berührende Momente.
Dies spiegelte sich in der Bewertung wider. Sowohl die technische als auch die künstlerische Ausführung wurde
durch die Jury bewertet, wobei die Parameter Intonation, Rhythmik, Phrasierung und Artikulation ebenso wie Zeitmaß, Agogik, Dynamik, Textinterpretation, Stiltreue und Chorklang berücksichtigt werden. In einer Skala bis 25 Punkte erreichte der Chor TeuTonia Nordeck für „Grace before Sleep“ 23 Punkte, für „Miserere“ 24 Punkte und für „Only in Sleep“ 22,75 Punkte und wurde mit der Gesamtpunktzahl 23,25 Punkte Gruppensieger. Auch den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Stückes („Miserere“) nahmen die Nordecker mit nach Hause.
Ein beeindruckendes und Identität stiftendes Erlebnis für die Sängerinnen und Sänger aus Nordeck, deren Chorleiter Torsten Schön wiederum nicht nur „ein Händchen“ bei der Liedauswahl hatte, sondern auch bei Einstudierung und Interpretation besonderes Gespür und Kompetenz bewiesen hat.
(Fotos: Maximilian Hall/Bettina Hofmann-Kaes)

 
 
Jubel bei der Preisverleihung
Jubel bei der... 
Die katholische Kirche in Bad Camberg-Erbach
Die katholische Kirche... 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die 150 steht in diesem Jahr bei der Eintracht oben an.
150 Sänger auf der Bühne bei Musik & Buffet
„Musikalisch und kulinarisch traditionell“, ist das Frühlingskonzert...
Acht Stimmen, vier Hände und vier Füße
Biebertal/Aßlar (kmp/kr). Ein anspruchsvolles Konzert mit Vokal- und...
A capella Konzert und Poesie mit den "Jazz Hat's" aus Lauterbach am 26.1.2019 um 20 Uhr in den Katakomben der Kulturkirche St. Thomas Morus
A Capella Ensemble "Jazz hat's" am Samstag, 26. Januar 2019 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus (Pfarrsaal Grünberger Straße 80)
Das Lauterbacher Vocal-Ensemble „Jazz hat's“ kommt mit seinem neuen...
"Harmonie"
Deutsch-Russischer Chor überzeugt mit Herbstkonzert
Anlässlich der Wanderausstellung im Grünberg Rathaus "Deutsche aus...
Buch- und Kalenderwoche in Hüttenberg
Am Dienstag startete die jährliche Buch- und Kalenderwoche der ev....
Der Chor nimmt den Schlussapplaus und Zugabenrufe entgegen
Adventsfeeling pur - weihnachtliche Chormusik in stimmungsvollem Ambiente
Die Burgkapelle Nordeck – ein einzigartiges historisches Gebäude- bot...
Aus der Wanderergruppe „F.i.S.“ im GV Eintracht Watzenborn-Steinberg  berichten Marion Sommer und Professor Dr. Meyer
Wandertour und Wanderlied
Mit dem Slogan „immer (mal) wieder sonntags…“, geht es am 28. Oktober...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) bettina hofmann-kaes

von:  bettina hofmann-kaes

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
bettina hofmann-kaes
174
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lohkuchenbacken in Nordeck am 4. Mai! Schon jetzt vormerken!
Herzliche Einladung: Es gibt Lohkuchen!!! Auch in diesem Jahr...
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bzw. langjähriges Singen
TeuTonia Nordeck: Vereinsjahr mit vielen musikalischen und geselligen Highlights
Ehrungen und Vorstandswahlen bei der Jahreshauptversammlung des...

Weitere Beiträge aus der Region

Gute Nachrichten! Lumdatalhöfe
Lumdatalhöfe Update, es wird nur noch ein Gebäude geplant.
Mittagstisch am 18.4.
Heimat– und Verkehrsverein 35469 Allendorf/Lumda e.V. Auf der...
Aus dem Archiv des Allendorfer Heimatmuseums
Aus dem Archiv des Allendorfer Heimatmuseums Mit dieser lustigen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.