Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Mit Freundlichkeit, Kompetenz, Expertenwissen und Hilfsbereitschaft dem Einzelhandelssterben entgegentreten?

v.l.Anja Kertzscher und Bruni Diehl
v.l.Anja Kertzscher und Bruni Diehl
Allendorf (Lumda) | In vielen Gemeinden des Landkreises Gießen lohnen sich die inhabergeführten Läden nicht mehr.

Auch in Allendorf (Lumda) steht der Einzelhandel im radikalen Wandel, das Schuhhaus Damm in der Bahnhofstraße ist seit Jahren geschlossen, die Allendorfer Bücherstube wurde vor zwei Jahren ebenfalls geschlossen.
Die Apotheke wurde von der Bahnhofstraße in die Treiser Straße verlegt.
Drei Einzelhandelsgeschäfte und eine Fahrschule in der Innenstadt von Allendorf (Lumda) existieren noch: das Uhrenfachgeschäft Schneider und Waltrauds Mode Boutique in der Bahnhofstraße, sowie die Bäckereifiliale Dickel in der Marktstraße.

Wir müssen alles tun, um die Läden in der Innenstadt zu unterstützen. Wie kann die Innenstadt vor dem Veröden bewahrt werden, diese Frage müssen sich alle BürgerInnen, die Kommunalpolitiker sowie die Verwaltung der Stadt Allendorf (Lumda) stellen!

Um die noch vorhanden Geschäfte im Ortskern zu erhalten, müssen wir uns alle überlegen wo wir einkaufen. (Discunter, Internet, Verbrauchermärkte oder vor Ort)

Selbst Bäckerei-Betriebe müssen angesichts der Konkurrenz von großen Ketten und Discountern aufgeben.
Doch es gibt noch leuchtende Beispiele die Hoffnung machen, zum Beispiel die Bäckereifiliale Dickel in der Marktstraße.

Mehr über...
Als positives Beispiel möchte ich die Mitarbeiterinnen der Firma Dickel erwähnen, von den freundlichen und stets gutgelaunten Verkäuferinnen Anja Kertzscher und Bruni Diehl werden täglich leckere und frischen Backwaren der Kundschaft in Allendorf (Lumda) angeboten.

Der Duft von frisch aufgebackenen Brötchen und Kaffee und die gemütliche Atmosphäre haben Anja Kertzscher und Bruni Diehl seit jeher begeistert. Auch den Umgang mit Kunden finden beide toll.

Als Bäckerei-Verkäuferinnen sind beide Damen Experten, wenn es um Brot und Backwaren geht.

Egal ob sie einen großen Kundenansturm zu bewältigen haben oder ob sie einen Plausch mit ihren Lieblingsstammkunden halten – hinter der Theke ist ihr zu Hause.
Während der Öffnungszeiten können die Kunden in gemütlicher Atmosphäre eine Tasse Kaffee oder ein Stück Kuchen genießen.

Ein erfolgreiches Unternehmen zeichnet sich nicht nur durch gute Führungsqualitäten aus, sondern vor allem durch engagierte Mitarbeiter. Mit den Verkäuferinnen in der Allendorfer Filiale hat die Firma Dickel einen Volltreffer gelandet.

Damit die Arbeitsplätze aller Verkäuferinnen in der Filiale Allendorf (Lumda) weiterhin langfristig gesichert sind, sollten wir überwiegend unseren täglichen Bedarf an Backwaren bei den freundlichen Damen tätigen.
Für die Bevölkerung wäre es sehr schwer zu verkraften, wenn weitere Geschäfte in der Innenstadt schließen müssten.

v.l.Anja Kertzscher und Bruni Diehl
v.l.Anja Kertzscher und... 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
Die neu eröffnete Tankstelle der Firma Roth verbessert nachhaltig die Infrastruktur der Stadt Allendorf (Lumda).
Familien mit Kindern entscheiden sich nur für ein Leben auf dem Land,...
Auf dem Bilde sehen Sie die Mitglieder des Akteneinsichtsausschusses. V.l. Rainer Käs (FW), Sandra Henneberg (GRÜNE), Jürgen Schmidt(CDU), Lothar Hauk (FW) , Brunhilde Trenz (BFA-FDP), Karlheinz Erbach (SPD).
„Keine weiße Weste für die ehemalige Bürgermeisterin Bergen-Krause“ zu diesem Fazit kommt der Akteneinsichtausschuss der Stadt Allendorf (Lumda)
Sehr viele Allendorfer Bürgerinnen und Bürger haben mich persönlich...
Grüne informieren sich bei der Firma Peusch in Allendorf (Lumda) über Ressourcenmanagement bei der Holzproduktion
Die Allendorfer Grünen bei der Firma Peusch (Brennholz Gießen) in...
Kaffeebohnen - blueby78 - pixelio.de
Aufgeschobener Kaffee - Was iss’n das schoo wieder???
Der „aufgeschobene Kaffee“ hat unter dem Namen „Caffè Sospeso“...
Grüner Endspurt in Allendorf Lumda
Gut gelaunt und mit dem Rückenwind der vergangenen Tage präsentierten...
P. Höchst mit Orgel
Drehorgelklänge für das Ehrenamtliche Engagement.
Nach einem Jahr Pause war er wieder dabei, unser Drehorgelspieler aus...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Wißner

von:  Helmut Wißner

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Helmut Wißner
270
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auf dem Bilde sehen Sie die Mitglieder des Akteneinsichtsausschusses. V.l. Rainer Käs (FW), Sandra Henneberg (GRÜNE), Jürgen Schmidt(CDU), Lothar Hauk (FW) , Brunhilde Trenz (BFA-FDP), Karlheinz Erbach (SPD).
„Keine weiße Weste für die ehemalige Bürgermeisterin Bergen-Krause“ zu diesem Fazit kommt der Akteneinsichtausschuss der Stadt Allendorf (Lumda)
Sehr viele Allendorfer Bürgerinnen und Bürger haben mich persönlich...
Die neu eröffnete Tankstelle der Firma Roth verbessert nachhaltig die Infrastruktur der Stadt Allendorf (Lumda).
Familien mit Kindern entscheiden sich nur für ein Leben auf dem Land,...

Weitere Beiträge aus der Region

Gartenarbeiten im Frühjahr - Teil 5
Gartenmöbel reinigen: Nun ist es höchste Zeit, die Garten- und...
Gartenarbeiten im Frühjahr - Teil 4
Gemüsegarten säen: Entfernen Sie das letzte Wintergemüse, lockern...
Gartenarbeiten im Frühjahr 3
Rasen pflegen: Rücken Sie jetzt dem Moos und Rasenfilz, der sich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.