Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Keine alten Dieselloks auf moderner Lumdatalbahn zu erwarten

Diesellokomotive vom Typ "212" mit einer Garnitur aus Personenwagen durchfährt die ehemalige Texasbrücke im Norden Lollars auf der Fahrt nach Rabenau-Londorf. Winter 1969/70
Diesellokomotive vom Typ "212" mit einer Garnitur aus Personenwagen durchfährt die ehemalige Texasbrücke im Norden Lollars auf der Fahrt nach Rabenau-Londorf. Winter 1969/70
Allendorf (Lumda) | Gießen/Lollar/Staufenberg/Allendorf/Rabenau

Kürzlich äußerte sich ein Bürgermeister im Lumdatal in einer verkehrspolitischen Stellungnahme zur Lumdatalbahn. In dessen Ausführungen war von "Diesellokomotiven" - Einsätzen die Rede.

Hierzu ist folgendes anzumerken.

Die aktuelle Diesel-Diskussion betrifft den Kfz Bereich. Große Diesellokomotiven vor Personenzügen sind im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im Landkreis Gießen nicht mehr anzutreffen. Insoweit suggeriert die Äußerung "Diesellokomotiven" ein falsches, überholtes Bild der modernen Eisenbahnen.

Auf der Vogelsbergbahn, der Lahntalbahn und der Lahn-Kinzig-Bahn sind gleichwohl Dieseltriebwagen unterschiedlicher Bauart im Einsatz. Ob bei den Herstellern von Eisenbahn-Fahrzeugen Mogelsoftware in deren Fahrzeugen verbaut wurde, ist nicht bekannt.

Im Hinblick auf Neuausschreibungen von Verkehrsdienstleistungen auf der Schiene werden über kurz oder lang mit Sicherheit auch andere Antriebstechnologien den Vorzug erhalten. Brennstoffzellenantriebe sind vielversprechende Alternativen. (siehe Links)

Im Hinblick auf aktuell favorisierte
Mehr über...
Verkehrspolitik (14)Staufenberg (176)Rabenau (184)Lumdatalbahn (72)Lollar (413)Landkreis Gießen (1782)Elektromobilität (20)Antriebstechnologie (1)Allendorf/Lumda (177)Akkumulator (1)
Elektro-Busse sei grundsätzlich darauf verwiesen, dass es bei der alten Bundesbahn schon nach der ersten großen Ölkrise ab etwa 1973 alltäglich war, auf der für Akkumulatoren Einsätze geeigneten Strecke nach Londorf diese "Batterie-Triebwagen" einzusetzen. Diese Fahrzeuge waren wegen ihrer Laufkultur als vierachsige Wagen und ihres leisen Fahrgeräusches bei den Fahrgästen sehr beliebt gewesen. Im übrigen ist es heute technologisch denkbar, diese für Linienbusse vorgesehenen neue Antriebsvariante auch in Elektro-Triebwagen zu einzubauen.

Elektromobilität wird im Landkreis Gießen seit 1967 bei Personenzügen auf der Main-Weser-Bahn (Friedberg - Gießen - Marburg) praktiziert und durch den aktuellen Klimaschutzplan des Landkreises protegiert. Wer in Lollar oder Langgöns in einen Zug einsteigt, betritt einen modernen Elektro-Triebwagen.

Im übrigen ist der Anteil erneuerbarer Energie in der bahneigenen Stromversorgung schon immer überproportional hoch, weil die Eisenbahn bevorzugt in Bayern seit langer Zeit auf die Wasserkraft setzt.

Grundsätzlich ist bei Schienenfahrzeugen die Elektromobilität ausgereift. Im Zusammenhang sei hierbei auf die ehemalige Giessener Straßenbahn verwiesen.

empfohlene Links:
zu einem Zeitungstext wg. Brennstoffzellenantrieb
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Dieser-Zug-macht-Dampf-keine-Abgase;art675,2229905

zu wikipedia/Triebwagen-Typ-I-Lint
https://de.wikipedia.org/wiki/Alstom_Coradia_LINT#iLint

zu einem Beitrag über mgl. E-Mobilität per Triebwagen im Lumadatal:
https://plus.google.com/collection/Alb4VE


Zum Thema Brennstoffzellenantrieb für Bahnen gibt es noch mehr Hinweise.

Diesellokomotive vom Typ "212" mit einer Garnitur aus Personenwagen durchfährt die ehemalige Texasbrücke im Norden Lollars auf der Fahrt nach Rabenau-Londorf. Winter 1969/70
Diesellokomotive vom Typ... 
"Batterie"-Triebwagen, die bei der ehem. Deutschen Bundesbahn -Akkutriebwagen- hießen auf dem Weg von Londorf nach Gießen. Das Bild entstand im Sommer 1979 und wird in der Lumdaniederung im Norden von Lollar von der texasbrücke herunter fotographiert.
"Batterie"-Triebwagen,... 
Triebwagen der Hessischen Landesbahn vom Typ "GTW" in Hungen an Gleis 1 wartet auf Abfahrt gen Wölfersheim, Beienheim und Friedberg im Winter 2002/03
Triebwagen der... 
(Neigetechnik-) Triebwagen der Deutschen Bahn AG auf der Vogelsbergbahn am Bahnhof in Mücke
(Neigetechnik-)... 
Nach der Elektrifizierung der Main-Weser-Bahn, also seit 1967 ein gewohnter, inzwischen aber auch längst historischer Zug aus E-Lokomotive Typ "141" und "Silberling"-Personenwagen bei der Einfahrt in den Bahnhof Lollar/Gleis 11
Nach der... 
Diesellok der HLB, wie sie zeitweise auch vor Güterzügen (!) nach Mainzlar auch zum Einsatz kam
Diesellok der HLB, wie... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
Über Bildung in Allendorf sprechen
„Wir hätten da mal eine Frage“: Kürzlich haben Mitarbeiterinnen und...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lumdatal Bahn

von:  Lumdatal Bahn

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Lumdatal Bahn
408
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...

Weitere Beiträge aus der Region

Mittagstisch im Heimatmuseum am 11.10. ab 12.30 Uhr
Einladung zu einem weiteren Mittagstisch
Der Heimatverein feiert am 23. September seinen 40. Geburtstag
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V. Im Allendorfer...
Von "Muusika" bis "Parting Glass": eine Hommage an die moderne anspruchsvolle Chormusik
Chor TeuTonia Nordeck begeistert Zuhörer im Dom der Rabenau mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.