Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Die Lumdatalbahn kann den Wohnungsmarkt schnell entlasten

Allendorf (Lumda) | Die Zahl der Pendler nimmt seit fast zwei Jahrzehnten stetig zu. Die Entwicklung betrifft auch den Landkreis Gießen, worauf die IG BAU jüngst hingewiesen hat. Die Gewerkschaft nannte alleine die Zahl von 30.300 Auspendlern, die das Kreisgebiet verlassen und dabei auch lange Wege zurücklegen. Gleichzeitig fordert die Gewerkschaft mehr Investitionen in den Wohnungsbau und in die Verkehrsinfrastruktur.

Zwei Forderungen, die auch der Verein Lumdatalbahn e. V. unterstützt – und gleichzeitig auf die Ressourcen hinweist, welche die Region im nordöstlichen Kreisgebiet zu bieten hat. Das mittlere Lumdatal gehört im kreis- und hessenweiten Vergleich zu den Gebieten mit moderaten Baulandpreisen. Das Preisgefälle zwischen der Stadt Gießen und dem Lumdatal ist trotz relativer Nähe enorm. In den Ortszentren gibt es außerdem zahlreiche Wohnhäuser, die auf eine Revitalisierung warten.

„Der größte Aktivposten im Lumdatal ist aber die Lumdatalbahn“ betont der Allendorfer Manfred Lotz, der Anfang 2017 den Vorsitz des Vereins vom langjährigen Lumdatalbahnaktiven Michael Laux übernommen hatte. „In Zeiten immer längerer Planungsprozesse haben wir ein baureifes Projekt vor der Haustür. Wo anderswo um Raumordnungs- und Planungsfragen gestritten wird, können wir auf einem existierenden Verkehrsweg praktisch sofort loslegen. Rabenau, Allendorf und Staufenberg-Treis rücken mit der schnellen Lumdatalbahn zeitlich ähnlich nah an Gießen heran wie die Speckgürtel-Gemeinden Heuchelheim oder Wettenberg. Das bringt Entlastung für den Wohnungsmarkt in Gießen und in den unmittelbaren Umlandgemeinden.“

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Landrätin Anita Schneider (2.v.r.) bei der Podiumsdiskussion der Nassauischen Heimstätte auf der EXPO REAL in München. Bild: Tilman Lochmüller / Regionalmanagement Mittelhessen
„Hoffnungsträger Ländlicher Raum“
„Ist der ländliche Raum Hoffnungsträger?“, dies war die die zentrale...
Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
Kreisfinanzen weiter auf Konsolidierungskurs
„Die erste Hälfte des Haushaltsjahres 2017 lässt hoffen, dass sich...
Beim Sommerfest des Pflegekinderdienstes brachte Clownin Gina Ginelli groß und klein zum Lachen
„Ein gelungenes Fest“
„Seit Jahren leisten Sie als engagierte Pflegeeltern einen...
Ingo Schmalz (2.v.r.) zeigt (v.l.) Dezernent Hans-Peter Stock, Amtstierärztin Dr. Stefanie Graff und Tiergesundheitsaufseher Karlheinz Hahn eines seiner Hühnermobile. Bild: Landkreis Gießen
Auf Hofbesuch zur Tierseuchenkontrolle mit den Tierärzten und Tiergesundheitsaufsehern des Veterinäramts
„Das sind ja fast so viele Papiere wie Tiere“, scherzt der zuständige...
Ab 2. August ist das Schadstoffmobil in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs. Bild: Landkreis Gießen
Schadstoffmobil demnächst wieder in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs
„Das Schadstoffmobil ist wieder unterwegs. Es wird in jedem Ort im...
„Eine Stütze der Verwaltung“
„Mit ihrem Engagement und Know-how sind Sie eine wichtige Stütze der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lumdatalbahn e. V.

von:  Lumdatalbahn e. V.

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Lumdatalbahn e. V.
41
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lollar bleibt am Busnetz – Qualität des Gesamtsystems ÖPNV steigt
Der Verein Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) kann die Sorge, Lollar...
Baugebiet Lumdaniederung war immer an aktiver Bahntrasse geplant
Der Lumdatalbahn e. V. mit 1. Vorsitzenden Manfred Lotz zeigt sich...

Weitere Beiträge aus der Region

Einschränkungen ab 1. Jan.18 bei den P&R Plätzen am Bahnhof Lollar
Lollar/Staufenberg/Allendorf/Rabenau Seit den frühen 1990er Jahren...
Nordecker Burgkapelle mit Gesang und Emotionen „wiedererweckt“ – Chor TeuTonia gestaltete Adventsandacht
Man nehme: Adventsstimmung, VIEL Schnee, ein einzigartiges...
Karin und ihre Bücher
Karin Bach las am 3. Dezember im Heimatmuseum Allendorf
Am 3. Dezember besuchte Karin Bach aus Ulfa das Heimatmuseum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.