Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Lumdatal Bahn

Kommentare zu: RMV Trailer vor dem Film „lieber leben“, Umwelt – Kultur – Preis für Kino Traumstern

1 Kommentar letzter Kommentar von Lumdatal Bahn (22.12.2017 15:09 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 22.12.2017 um 15:09 Uhr
so etwas liest man gerne

Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB

Kommentare zu: Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar

5 Kommentare letzter Kommentar von Andreas Horn (17.11.2017 09:03 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 05.11.2017 um 16:06 Uhr
die Flüchtlings-Behelfs-Unterbringungs-Container, die Nahe an den beiden Bahnhöfen in Allendorf/Lda. und Londorf aufgestellt sind, sollen schon bald wieder demontiert werden.

Die Bahnhofsbauer bei der Pause, ob das noch gut geht?

Kommentare zu: Am Bahnhof Lollar wird DB- Autozug Termial gebaut mit Lumdatalbahn AG

1 Kommentar letzter Kommentar von Lumdatal Bahn (08.11.2015 16:44 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 08.11.2015 um 16:44 Uhr
Weitere sachdienliche Hinweise zu dieser Modellbahnschau inkl. Anfahrbeschreibung per ÖPNV, einigen Links und dem Verweiss auf eine ergänzende Diskussion sind in einem Forum zusammen gestellt.

Es trägt den Namen "Mittel-Rhein-Forum" und ist per folgendem Link direkt als Beitrag lesbar:
http://phpbb.hunsrueckquerbahn.de/phpBB3/viewtopic.php?f=51&t=49984&sid=dc20233ba6a31c4da63e341485762dac

ein "Schmaadleckershuttle" passiert den Bereicvh des alten Bahnhofs (rechts außerhalb des Bildes). Links der historsiche Gichtturm, im Hintergrund die Fabrikantenvilla von Buderus

Kommentare zu: Vor 165 Jahren begann in Lollar die neue Zeit.

4 Kommentare letzter Kommentar von Nicole Freeman (27.07.2015 06:33 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 26.07.2015 um 13:04 Uhr
Nachtrag:
Der Staatsvertrag zwischen den beiden Hessen und Frankfurt/Main über den Bau der Main-Weser-Bahn wurde am 06.Februar 1845 in Kassel abgeschlossen. Danach sollte der Bahnbau binnen 5 Jahren nach Ratifikation vollendet sein. Am 06. August 1846 begannen die Erdarbeiten bei Butzbach.
Die Eröffnung der einzelnen Abschnitte wie folgt:

19.Dez. 1849 von Kassel bis Wabern
10.März 1850 von Frankfurt/Main bis Friedberg
03.April 1850 von Wabern bis Marburg(Lahn)
25.Juli 1850 von Marburg(Lahn) bis Lollar
25.Aug. 1850 von Lollar bis Gießen
01.Dez. 1850 von Friedberg bis Butzbach
01.Mai 1851 von Butzbach bis Langgöns
15.Mai 1852 von Gießen bis Langgöns

Erst seit dem letztgenannten Tag ist eine durchgehende Passage zwischen Kassel und Frankfurt(Main) möglich.

Fahrzeugbestand Ende 1851:
29 dreiachsige Locomotiven, davon 20 Maschinen von Fa. Keßler in Karlsruhe und 9 Locomotiven von Henschel & Sohn in Kassel.
21 Tender
83 Personenwagen mit ins. 4127 Sitzplätzen
18 Gepäckwagen
33 Viehtransportwagen
165 Güterwagen für die Ladekapazität von ins 14.250 Ztr.

Bild: Peter Freitag_pixelio.de

Kommentare zu: Landkreis richtet mit Stadt Gießen gemeinsamen Fahrgastbeirat ein

5 Kommentare letzter Kommentar von Lumdatal Bahn (28.03.2015 09:27 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 27.03.2015 um 18:58 Uhr
grundsätzlich ist es doch lobenswert, wenn eine solche Bühne -nach langen Jahren- wieder ins Leben gerufen wird.
Die hier genannten Initiativen wären noch um mindestens eine Gruppe zu ergänzen: es müßte noch der DGB, bzw bestimmte Vertreter des DGB mit an den Tisch.

Ratsam auch die Benennung eines Datums zur Abgabe dieser Vorschläge

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 28.03.2015 um 09:27 Uhr
als Ergänzung zum letzten Kommentar:
http://www.giessener-zeitung.de/lollar/beitrag/93580/dgb-ein-gemeinsames-sprachrohr-fuer-verkehr-infrastruktur-und-wirtschaft/

Kommentare zu: Winter.Lich.

1 Kommentar letzter Kommentar von Lumdatal Bahn (27.03.2015 16:05 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 27.03.2015 um 16:05 Uhr
Hauptsache -kuschel-lich- warm in dem hinten sichtbaren Triebwagen. -)

Energiespartag

Kommentare zu: Bahnfreie Zone am Haltepunkt Oswaldsgarten

1 Kommentar letzter Kommentar von Lumdatal Bahn (27.03.2015 16:02 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 27.03.2015 um 16:02 Uhr
es gibt glaubwürdige Zählungen, die dem Hp. Oswaldsgarten rund 2.000 werktägliche Fahrgäste zuweisen. Deshalb gibt es auch Uhrzeiten mit deutlich mehr Leben sowohl auf dem Gleis, als auch auf dem Perron.

Die dort zur Verfügung stehenden vglw. wenigen Sitzplätze sind dann sehr schnell belegt.

Dennoch ein schönes Stimmungsbild.

Kommentare zu: Kostengünstiger heizen dank hydraulischem Abgleich

1 Kommentar letzter Kommentar von Lumdatal Bahn (27.03.2015 15:53 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 27.03.2015 um 15:53 Uhr
das sind ausgesprochen gute und vernünftige Gedanken !
Man wünscht sich fast, das Angebot würde kreisweit gelten.

Wie ein altes Ehepaar stehen sich die Todfeinde des kundenorientiertes Anschlusses nebeneinander. Die Türen bleiben erwartungsgemäß geschlossen.

Kommentare zu: Das einzige, was schlimmer ist als verlieren, ist Siegen

9 Kommentare letzter Kommentar von Michael Beltz (29.11.2014 17:05 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 24.11.2014 um 09:49 Uhr
Ein Text, der sich aus einem gewissen Grad an Sarkasmus speist. -)
Aber dennoch, ganz sicher auch wahre Empfindungen über bestimmte spezifische Unzulänglichkeiten des Rad und Schiene-Verkehrssystems. Immerhin sind nicht wenige Verkehrsplaner mit der oder nach der Bahnreform (in 1994) auf den Plan getreten: "wir wollen den integralen Taktfahrplan flächendeckend realisieren".

In Siegen existiert "in einer Parallelwelt" aber auch noch, trotz schwieriger Topographie, eine Anzahl von Gütergleisanschlüßen, die von einer agilen Kreisbahn versorgt werden.

Kommentare zu: Führerscheinentzug als Sanktion im Strafrecht?

4 Kommentare letzter Kommentar von Christoph Schäfer (22.11.2013 15:41 Uhr)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn schrieb am 21.11.2013 um 20:35 Uhr
sehr geehrter Herr Büttel, ihr Kommentar verdeutlicht exemplarisch das unterschiedlich wirkende Strafmaß:
Denn ein und dieselbe Tat, ob a) in der Metropolregion begangen, oder b) außerhalb des Ballungsraumes, führt zu unterschiedlichen Auswirkungen für die Täter.
Der Verurteilte im Ballungsraum wird die Vielzahl der Verbindungen bereits kennen und schätzen, deshalb die Strafe kaum wahrnehmen, während in strukturschwachen Regionen gewiss von "Härten" ausgegangen werden darf.

Bahnen bilden das Rückrat in einem multimodal organisierten ÖPNV. Der schienengebundene Verkehr sorgt für mehr Fahrkomfort durch das gleichmässigere Bewegungsverhalten der Schienenfahrzeuge.

Lumdatal Bahn

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Lumdatal Bahn
408
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...

Kontakte des Users (8)

Friedrich Lang
Staufenberg
Karl Wagner
Karl Wagner
Buseck
Sandra Ferber
Sandra Ferber
Staufenberg

Gruppen des Users (3)

Bahn-Fans
Mit Beiträgen und Bildern darf sich hier rund um die Eisenbahn ausgetauscht...
Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt
Hier erhalten Sie Tipps und Informationen rund um die Themen Fahrzeuge,...
IG Eisenbahnfreunde Lahn-Dill
Wir sind eine Vereinigung von Eisenbahnfreunde egal ob Diesel,Dampf oder...