Bürgerreporter berichten aus: Allendorf (Lumda) | Überall | Ort wählen...

Pilze


Mehr über

Pilze (153)Nordeck (66)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Chor nimmt den Schlussapplaus und Zugabenrufe entgegen
Adventsfeeling pur - weihnachtliche Chormusik in stimmungsvollem Ambiente
Die Burgkapelle Nordeck – ein einzigartiges historisches Gebäude- bot...
Der Tortenstand der TeuTonia im vergangenen Jahr
Süße Vielfalt beim Altstadtfest: TeuTonia Nordeck bietet großes Kuchensortiment
Ein El Dorado für Süßmäulchen! Es dürfte für jeden Geschmack etwas...
Advent in der Burgkapelle: Zuhören, mitsingen, genießen
Von besinnlich bis fröhlich: Der Arbeitskreis „Freundeskreis...
Erika Leinweber und Jürgen Schmidt nahmen den Scheck vom Vorstand des Gesangvereins TeuTonia Nordeck entgegen
Scheckübergabe der TeuTonia Nordeck an den Verein für häusliche Alten- und Krankenpflege
Die "Cool-Lumdatal-Challenge", eine Art Video-Kettenbrief in den...
TeuTeens absolvieren ihren ersten Auftritt
Eine gelungene Darbietung der Titel "Geboren um zu leben" und "Say...
Von links nach rechts: Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, sowie Waldkita-Leiterin Annette Demandt freuen sich über die Spende von Michael Reeh (Geschäftsführender Gesellschafter bei Borrmann).
Spende der Firma Borrmann ermöglicht Lebenshilfe-Waldkita in Nordeck den Kauf eines Tipis
Nordeck (-). Ein echtes Indianerzelt - ein Tipi - gehört wohl zu den...
www.teutonia-nordeck.info Neue Homepage des Gesangvereins TeuTonia Nordeck

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.590
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 29.08.2011 um 19:27 Uhr
Sehen aus wie Riesenpilze. Erinnern an den Film "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft."
Bernd Zeun
10.994
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 29.08.2011 um 21:56 Uhr
Die sind echt, Christine. Es sind Röhrlinge. Wenn sie im Schnitt blau anlaufen würden, wäre es der Schwarzbläuende Röhrling (Boletus pulverulentus), den hatte ich vor zwei Wochen auf einer Wiese vor dem Heimatmuseum in Burgsolms gefunden. Beruhigend bei den Röhrlingen, es gibt keinen bei uns, der gebraten stark giftig wäre. Allenfalls Verdauungsstörungen gäbe es oder sie schmecken so schlecht, dass man sie eh nicht runter bringen würde. Der genannte ist jedoch eßbar.
Stefan Ross
1.024
Stefan Ross aus Allendorf (Lumda) schrieb am 30.08.2011 um 10:39 Uhr
Sie sind echt, habe ich gestern in Nordeck aufgenommen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Ross

von:  Stefan Ross

offline
Interessensgebiet: Allendorf (Lumda)
Stefan Ross
1.024
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Morgen erwacht
Morgenspaziergang
Ein schöner Herbsttag

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Bedauernswertes Geschöpf Arona!
Arona hat unser Herz gerührt! Pflegemama Claudia hat ihre Tür...
Was habe ich denn da fotografiert?
Ja das frage ich mich wirklich! Ich wollte nur den wundervollen...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Gartenarbeiten im Frühjahr - Teil 5
Gartenmöbel reinigen: Nun ist es höchste Zeit, die Garten- und...
Gartenarbeiten im Frühjahr - Teil 4
Gemüsegarten säen: Entfernen Sie das letzte Wintergemüse, lockern...
Gartenarbeiten im Frühjahr 3
Rasen pflegen: Rücken Sie jetzt dem Moos und Rasenfilz, der sich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.